Basketballer fordern Europameister

"Spielen gegen die besten Teams Europas "

+
Basketball-Bundestrainer Frank Menz

La Coruna  - Für die deutschen Basketballer steht in der Vorbereitung auf die EM in Slowenien der nächste Härtetest auf dem Programm. Verzichten muss der Bundestrainer dabei auf seine NBA-Stars. 

Am Samstag tritt die Mannschaft von Bundestrainer Frank Menz in La Coruna gegen Gastgeber Spanien an. Der bislang letzte Sieg gegen den Europameister gelang bei der EM 2005. „Wir freuen uns auf das Spiel gegen die Spanier. Wir haben in Straßburg gemerkt, dass unsere Entscheidung, gegen die besten Teams Europas zu spielen, richtig war“, sagte Menz vor dem Duell mit dem Titelanwärter. Beim Turnier in Frankreich hatte es Niederlagen gegen den Gastgeber (66:74) und Griechenland (52:80) gegeben. Kroatien bezwang die Auswahl des Deutschen Basketball Bundes (DBB) zum Abschluss mit 73:63.

Menz ist mit dem Stand der Vorbereitung zufrieden. „Ich habe zuletzt gesagt, dass wir auf einem guten Weg sind und hoffe, dass wir diesen auch in den kommenden Trainingseinheiten und Spielen fortsetzen“, sagte der 49-Jährige. Nach dem Spanien-Aufenthalt geht es für das DBB-Team am darauffolgenden Wochenende mit dem Supercup in Ulm weiter. Dort heißen die Gegner Bosnien und Herzegowina, Mazedonien sowie Griechenland.

sid

Kommentare