Revanche verpasst

DEB-Team unterliegt Tschechien erneut

+
Pat Cortina sah eine Niederlage seines Teams.

Selb - Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft muss in der WM-Vorbereitung weiter auf ein Erfolgserlebnis warten. Die Revanche gegen die Tschechen verlief erfolglos.

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft muss in der WM-Vorbereitung weiter auf ein Erfolgserlebnis warten. Auch im zweiten Heimspiel nach dem bitteren Olympia-Aus unterlag das Team von Bundestrainer Pat Cortina Tschechien wie am Vortag mit 1:3 (0:0, 1:2, 0:1) und verpasste rund drei Wochen vor dem Beginn der Weltmeisterschaft in Schweden und Finnland (3. bis 19. Mai) somit die Revanche gegen den zwölfmaligen Weltmeister.

Schweden-Legionär Marcel Müller (32.) erzielte vor 4059 Zuschauern für die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer. Die Tore für die spielerisch überlegenen Tschechen markierten Tomas Hertl (23.), Lukas Kaspar (29.) sowie Lukas Pech (49.).

Deutschland, das im Februar beim Olympia-Ausscheidungsturnier in Bietigheim-Bissingen erstmals auf sportlichem Weg die Teilnahme an den Winterspielen verpasst hatte, tritt nach den Testspielen gegen Tschechien noch je zweimal gegen Schweden (20. und 21. April in Krefeld/Frankfurt) und die Schweiz (26. und 27. April in Langenthal/Rapperswil) an. Bei der WM heißen die Gruppengegner in Helsinki Finnland, Russland, Slowakei, Österreich, Lettland, USA und Frankreich.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare