Die nächste Provokation

Haye will Klitschko: Politik als Ausrede?

+
David Haye will gegen Witali Klitschko kämpfen

Berlin - Der britische Ex-Champion David Haye hat Schwergewichts-Weltmeister Witali Klitschko erneut mit markigen Worten herausgefordert. Ist die Politik nur eine Ausrede?

„Lasst Witali nicht das Parlament als Ausrede nutzen, um vor dem größten und besten Kampf im Boxen davonzulaufen“, sagte der „Hayemaker“ der "Sport Bild" in Anspielung auf Klitschkos bervorstehenden Wechsel in die Politik.

Die besten Boxer-Sprüche

Die besten Boxer-Sprüche

WBC-Champion Klitschko will am 28. Oktober in der Ukraine für seine Partei UDAR kandidieren und ins Parlament einziehen. Sollte ihm das gelingen, scheint der Kampf gegen Haye vom Tisch. Sein Berater Bernd Bönte meinte: „Wenn Witali nach der Wahl ein politisches Amt bekleidet, in dem er etwas bewegen kann, dann gehe ich davon aus, dass er seine Boxkarriere beendet. Als sein Freund und Manager würde ich ihm dazu auch raten. Der Kampf für Demokratie und gegen Korruption ist deutlich wichtiger als ein Kampf gegen David Haye.“

Haye hatte im Sommer 2011 seinen WM-Titel in Hamburg durch eine Punktniederlage an Wladimir Klitschko verloren. Mitte Juli meldete sich der Brite durch seinen 26. Sieg im 28. Profikampf gegen Dereck Chisora zurück. Witali Klitschko hat in der Vergangenheit mehrfach erklärt, dass er seinen Erzfeind Haye noch gerne vor die Fäuste bekäme.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare