Darts: Adrian Lewis verteidigt WM-Titel

+
Der König der Pfeile: Adrian Lewis.

London - Der Engländer Adrian Lewis hat bei der Darts-WM in London gegen seinen Landsmann Andy Hamilton gewonnen und damit seinen Titel erfolgreich verteidigt.

Lesen Sie auch:

Darts-Irrsinn bei der WM

Der Weltranglistenzweite besiegte am späten Montagabend im Finale seinen Landsmann Andy Hamilton mit 7:3. Der 26-Jährige Lewis ist erst der dritte Dartspieler, der in der WM-Geschichte nach seinem ersten Triumph erneut den Titel holte. Zuvor war dies nur dem Engländer Eric Bristow (1980 und 1981) und Raymond van Barneveld aus den Niederlanden (1998 und 1999) gelungen.

Im Halbfinale hatte Lewis den Engländer James Wade nach einer tollen Aufholjagd und einem 1:5-Rückstand noch mit 6:5 besiegt. Hamilton schaltete den Australier Simon Whitlock ebenfalls mit 6:5 aus.

Pfeilscharf! Das sind die heißen Dartluder

Pfeilscharf! Das sind die heißen Dartluder

Top-Favorit Phil „The Power“ Taylor war überraschend in der zweiten Runde ausgeschieden. Der 15-malige Weltmeister aus England hatte gegen seinen Landsmann Dave Chisnall verloren und musste so früh wie noch nie bei einer WM die Segel streichen.

Die beiden deutschen Starter waren ebenfalls früh gescheitert. Kevin Münch aus Bochum schied in Runde zwei aus, der Hannoveraner Jayhan Artut in Runde eins.

sid

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare