Contador-Verhandlung erneut verschoben

+
Alberto Contador

Lausanne - Die Verhandlung um ein mögliches Dopingvergehen von Alberto Contador vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS ist erneut verschoben worden.

Wie das Gericht am Dienstag mitteilte, stimmten der Radprofi und der Weltverband UCI einem Antrag der Welt- Anti-Doping-Agentur WADA zu. Ein neuer Termin für die Anhörung in Lausanne soll im November terminiert werden. Durch die Verschiebung können die drei involvierten Parteien weiteres Beweismaterial einreichen. Ursprünglich war die Anhörung des Spaniers, der während der Tour de France 2010 positiv auf das Kälbermastmittel Clenbuterol getestet worden war, vom 1. bis 3. August geplant.

dpa

Doping: Die merkwürdigsten Ausreden

Doping: Die merkwürdigsten Ausreden

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare