Cincinnati: Federer und Williams weiter

+
Roger Federer hat beim ATP-Turnier in Cincinnati souverän das Achtelfinale erreicht.

Cincinnati - Roger Federer hat beim ATP-Turnier in Cincinnati souverän das Achtelfinale erreicht. Auch die Frauen konnten mit einem Sieg von Serena Williams einen Erfolg verzeichnen. Andere hatten weniger Glück.

Der Schweizer Weltranglistendritte setzte sich bei der mit 2,43 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung gegen den früheren US-Open-Sieger Juan Martin del Potro aus Argentinien mit 6:3, 7:5 durch. Im Achtelfinale trifft Federer auf den ehemaligen Top-10-Spieler James Blake aus den USA.

Für Tennisprofi Florian Mayer ist auch beim Masters-Turnier in Cincinnati/Ohio in der ersten Runde Endstation gewesen. Der Weltranglisten-24. aus Bayreuth unterlag dem um 80 Plätze schlechter platzierten Kroaten Ivo Karlovic deutlich mit 1:6, 3:6. Beim Turnier vergangene Woche in Montreal war Mayer ebenfalls im Auftaktspiel gegen den Franzosen Richard Gasquet (3:6, 2:6) gescheitert.

Karlovic trifft in der zweiten Runde auf den an neun gesetzten Nicolas Almagro. Der Spanier hatte Florian Mayer im Viertelfinale der German Open am Hamburger Rothenbaum besiegt. Einzig verbliebener Deutscher in Cincinnati ist Philipp Kohlschreiber, der sich bereits am Montag in der ersten Runde gegen den Amerikaner Andy Roddick (6:7, 7:5, 6:1) durchgesetzt hatte.

Bei den Frauen hat Serena Williams ihre Auftakthürde genommen: Die US-Amerikanerin gewann ihre Partie gegen die Tschechin Lucie Hradecka 6:3 und 7:6 (7:5). In der zweiten Runde trifft Williams auf Samantha Stosur. Gegen die Australierin hatte die ehemalige Weltranglistenerste vergangene Woche in Toronto ihren 39. Tour-Titel gewonnen. Im Finale hieß es 6:4, 6:2 für die 13-malige Grand-Slam-Siegerin.

sid/dapd

Kommentare