Gold für Schwanitz bei der Hallen-EM!

+
Christina Schwanitz hat die Hallen-Europameisterschaften im Kugelstoßenim schwedischen Göteborg gewonnen

Göteborg - Kugelstoßerin Christina Schwanitz aus Thum im Erzgebirge hat ihren ersten internationalen Titel gewonnnen und den deutschen Leichtathleten bei der Hallen-EM die erste Goldmedaille beschert.

In Göteborg stieß die 23-Jährige im letzten Versuch 19,25 m und setzte sich damit gegen die Olympia-Zweite Jewgenia Kolodko aus Russland (19,04 m) und die Weißrussin Alena Kopets (18,85 m) auf den Plätzen zwe und drei durch. Josephine Terlecki aus Magdeburg wurde im Finale mit 18,16 m Sechste.

Christina Schwanitz hatte vor zwei Jahren bei der Hallen-EM in Paris bereits Silber geholt. Im Scandinavium war das deutsche Team zuvor bislang ohne Medaille geblieben.

3000-Meter-Läuferin Corinna Harrer hat bei den Hallen-Europameisterschaften der Leichtathleten überraschend die Silbermedaille gewonnen. Die 22-Jährige aus Regensburg musste sich am Sonntag in Göteborg in einer Zeit von 9:00,50 Minuten nur der Portugiesin Sara Moreira (8:58,50) geschlagen geben. Dritte wurde die Irin Fionnuala Britton (9:00,54), die auf der Zielgeraden vergeblich versucht hatte, noch an Harrer vorbeizukommen. Für die deutsche Meisterin war es der erste große internationale Erfolg ihrer Laufbahn. Harrer hatte zuvor nur im Junioren-Bereich mehrere EM-Medaillen vor allem auf den Cross-Strecken gewonnen.

dpa/SID

Kommentare