Chisora kommt zu Huck gegen Powetkin

+
Dereck Chisora kommt bereits eine Woche nach dem Box-Skandal wieder nach Deutschland.

Stuttgart - Skandalboxer Dereck Chisora kommt zum WM-Kampf von Marco Huck gegen den Russen Alexander Powetkin. Der Brite rastete nach seinem verlorenen WM-Kampf gegen Vitali Klitschko bei der Pressekonferenz aus.

Der Engländer soll laut Informationen des Berliner Sauerland-Stalls mit dem Privatjet eines russischen Milliardärs von London nach Stuttgart geflogen werden. In der dortigen Porsche-Arena verteidigt Powetkin am Samstag (22.45 Uhr/ARD) seinen WBA-Titel im Schwergewicht gegen seinen Berliner Stallkollegen Huck.

Chisora erklärte, er wolle den Sieger des Kampfes herausfordern. Der 28-Jährige soll in der ersten Reihe sitzen. “Von uns hat er die Karte nicht“, sagte Promoter Kalle Sauerland am Freitag.

Eklat nach Niederlage: Chisora prügelt sich mit Haye

Eklat nach Niederlage: Chisora prügelt sich mit Haye

Chisora hatte sich nach seiner Niederlage gegen Vitali Klitschko am vergangenen Samstag in München eine Prügelei mit Landsmann und Ex-Weltmeister David Haye geliefert. Deshalb leitete die Staatsanwaltschaft München ein Ermittlungsverfahren gegen beide Engländer ein. Zudem muss Chisora mit einer Sperre durch den WBC und den englischen Boxverband rechnen. Wegen seiner Ausraster - unter anderem ohrfeigte er Vitali Klitschko und bespuckte Bruder Wladimir - sind 100 000 Dollar seiner Kampfbörse einbehalten worden.

dpa

Kommentare