Bob: Martini gewinnt ihren vierten EM-Titel

+
Bob-Pilotin Cathleen Martini (vorne)

Altenberg - Bob-Pilotin Cathleen Martini hat sich zum vierten Mal in ihrer Karriere zur Europameisterin gekürt. Olympiasiegerin Kaillie Humphries aus Kanada hatte kurzfristig auf einen Start verzichtet.

Die Weltmeisterin aus Oberbärenburg gewann das auch als Weltcup ausgetragene Heim-Rennen in Altenberg mit Anschieberin Janine Tischer denkbar knapp mit 0,02 Sekunden Vorsprung vor ihrer Teamkollegin Sandra Kiriasis (Winterberg). Dritte wurde die Schweizerin Fabienne Meyer (+0,56) vor der Winterbergerin Anja Schneiderheinze (+0,92), die aber die Führung in der Weltcup-Gesamtwertung erfolgreich verteidigte.

„Das hat sich verdammt schnell angefühlt, war aber geil“, sagte Martini nach ihrem zweiten Weltcupsieg in diesem Winter. Mit ihrem Triumph setzte die 29-Jährige die beeindruckende Erfolgsserie der deutschen Fahrerinnen fort. Seit der EM-Premiere der Frauen 2004 in Sigulda/Lettland stand immer eine BSD-Athletin ganz oben auf dem Podest.

Olympiasiegerin Kaillie Humphries aus Kanada hatte kurzfristig auf einen Start verzichtet. Einen Tag zuvor war der kanadische Vierer-Bob der Männer um Pilot Chris Spring schwer gestürzt, drei der vier Crewmitglieder mussten in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Die Athleten schweben aber nicht in Lebensgefahr, einer der drei Verletzten soll bereits das Krankenhaus verlassen haben.

Am Samstag greifen die Männer im Zweier in den Wettbewerb ein. Den deutschen Bobs mit den Piloten Thomas Florschütz (Riesa), Manuel Machata (Potsdam) und Maximilian Arndt (Oberhof) werden gute Medaillenchancen eingeräumt.

sid

Kommentare