Birnbacher verpasst Medaille im Massenstart

+
Andreas Birnbacher

Ruhpolding - Andreas Birnbacher hat am Schlusstag der Biathlon-Weltmeisterschaft in Ruhpolding die zweite Medaille für das deutsche Herren-Team knapp verpasst.

Martin Fourcade hat am Sonntag bei der Biathlon-Weltmeisterschaft in Ruhpolding den Titel im Massenstart und damit seine dritte Goldmedaille gewonnen. Vor 28 000 Zuschauern in der Chiemgau-Arena setzte sich der Franzose vor dem Schweden Björn Ferry und dessen Landsmann Fredrik Lindström durch. Andreas Birnbacher wurde wie schon im Einzel-Rennen als bester Deutscher Vierter. Birnbacher hatte am Ende 1,2 Sekunden Rückstand auf den Bronze-Platz. Arnd Peiffer belegte Rang sieben, Michael Greis kam auf Platz 22, Simon Schempp auf Rang 26.

Bis zum 17. Schuss lag Birnbacher bei dem 15 Kilometer-Rennen auf Gold-Kurs, doch nach seinem Fehlschuss und der darauffolgenden Strafrunde waren Fourcade und Ferry vorbeigezogen. Birnbacher fiel ins Verfolgerfeld zurück. Im Zielsprint konnte der 30-Jährige dann nichts mehr zusetzen. Birnbacher, der zuvor zwei Massenstart-Rennen gewonnen hatte, war als einer der Top-Favoriten gehandelt worden.

 

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare