Birnbacher siegt im Massenstart

+
Konnte die gute Form des deutschen Biathlon-Teams bestätigen: Andreas Birnbacher

Oberhof - Gutes Wochenende für die deutschen Athleten in Oberhof: Andreas Birnbacher hat für den vierten deutschen Sieg beim Biathlon-Weltcup gesorgt.

Der 30-Jährige aus Schleching gewann einem Tag nach dem Sprintsieg von Weltmeister Arnd Peiffer das Massenstart-Rennen über 15 km vor 25.000 Zuschauern in der Rennsteig-Arena. Für Birnbacher, der bereits das Verfolgungsrennen im österreichischen Hochfilzen gewonnen hatte, war es der dritte Weltcupsieg seiner Karriere. Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner hatte im Sprint und Massenstart zwei Siege für die deutschen Skijäger eingefahren.

Birnbacher blieb bei vier Schießeinlagen fehlerfrei und legte damit den Grundstein für den umjubelten Erfolg. Der Schlechinger gewann in 38:34,6 Minuten vor dem Franzosen Simon Fourcade (24,3 Sekunden zurück/1 Fehler) und dem Norweger Emil Hegle Svendsen (29, 6/3).

„Ich weiß gar nicht, wie das passiert ist. Ich habe mich heute eigentlich schlecht gefühlt“, sagte Birnbacher. Peiffer (Clausthal-Zellerfeld/2 Fehler) landete als zweitbester Deutscher auf dem siebten Platz. Michael Rösch (Altenberg/1) belegte einen guten elften Rang. Simon Schempp (Uhingen/5) belegte Rang 21, Florian Graf (Eppenschlag/5) Rang 23.

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare