Sechs Strafminuten bei Biathlon-Premiere

Sachenbacher-Stehle zahlt Lehrgeld

+
Evi Sachenbacher-Stehle hat bei ihrer Biathlon-Premiere am Schießstand Lehrgeld bezahlt.

Beitostölen - Neu-Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle hat bei ihrem ersten Einzelrennen über 15 Kilometer erneut am Schießstand Lehrgeld bezahlt.

Die zweimalige Langlauf-Olympiasiegerin leistete sich am Freitag beim IBU-Cup im norwegischen Beitostölen insgesamt sechs Strafminuten und landete mit einem Rückstand von 5:41,7 Minuten auf die Spitze auf Platz 23. Den Sieg sicherte sich die fehlerfrei schießende Norwegerin Ann Kristin Flatland.

Sachenbacher-Stehle blieb nur beim ersten Stehendschießen ohne Fehlschuss. Beim ersten liegenden Anschlag war sie mit einem Fehler durchgekommen, dann folgten noch fünf weitere. „In Summe etwas zu viele, zumal die Siegerin komplett fehlerfrei blieb“, schrieb die 31-Jährige auf ihrer Facebook-Seite. „Ich werde einfach die ersten beiden Schießeinlagen einpacken und morgen für den Sprint noch mal hernehmen.“ Am Samstag greift die Bayerin über die 7,5 Kilometer wieder an.

Wintersport ist sexy! Die schönsten Athletinnen der Welt

Wintersport ist sexy! Die schönsten Athletinnen der Welt

dpa

Kommentare