Starke Neuner - Schwache Staffel

+
Trotz einer starken Magdalena Neuner reichte es in Hochfilzen  für die deutschen Staffel-Damen nur zu Platz sechs.

Hochfilzen - Die deutschen Biathletinnen sind zum Abschluss des Weltcups in Hochfilzen in der Staffel nur auf den enttäuschenden sechsten Platz gelaufen.

Franziska Hildebrand, Andrea Henkel, Tina Bachmann und Magdalena Neuner leisteten sich am Sonntag insgesamt 13 Nachlader und verschenkten damit am Schießstand ein besseres Ergebnis. Nach 4 x 6 Kilometern hatte das deutsche Quartett 2:21,9 Minuten Rückstand auf die Siegerinnen aus Norwegen. Den zweiten Platz sicherte sich Frankreich vor Russland.

Chronologie: Die größten Erfolge von Magdalena Neuner

Lena macht Schluss! Die größten Erfolge von Biathletin Neuner

Franziska Hildebrand behielt bei ihrem Staffel-Debüt mit nur einem Nachlader am Schießstand die Nerven, konnte in der Loipe mit der Spitze jedoch nicht mithalten. “Ich wollte mein Bestes geben. Aber hinten raus waren die anderen einen Tick schneller“, resümierte sie. Andrea Henkel musste einen Tag nach ihrem 34. Geburtstag gar alle sechs Reservepatronen in Anspruch nehmen. “Die Party war ganz nett, aber wir haben nichts gemacht, was der Leistung schaden würden. Manchmal ist eben der Wurm drin“, meinte die Staffel-Weltmeisterin.

Die im Einzel mit WM-Silber dekorierte Tina Bachmann zeigte am Schießstand ebenfalls Schwächen (5 Nachlader) und schickte Magdalena Neuner mit einem Rückstand von 2:23,7 Minuten nur als Zehnte auf die Schlussrunde.

Kommentare