Beck verpasst Finaleinzug bei WTA-Turnier

+
Unterlag im Halbfinale: Annika Beck.

Kattowitz - Annika Beck hat ihren ersten Final-Einzug bei einem WTA-Turnier verpasst. Sie unterlag im polnischen Kattowitz der Italienerin Roberta Vinci.

Die 19-Jährige aus Bonn verlor ihr Halbfinale bei der Sandplatz-Veranstaltung im polnischen Kattowitz gegen die an Nummer zwei gesetzte Italienerin Roberta Vinci nach 50 Minuten klar mit 1:6, 0:6.

Im ersten Durchgang gab Beck gegen die Weltranglisten-13. zwei Aufschlagspiele ab und kam auch im zweiten Satz nicht besser ins Spiel. Ihre Gegnerin dominierte die Partie und verwandelte ihren zweiten Matchball gegen die Nummer 74 der Welt.

„Es war ein großartiges Turnier für mich. Vorher hätte ich niemals erwartet, dass ich es bis ins Halbfinale schaffe“, sagte Beck nach der Partie. Trotz der deutlichen Niederlage zeigte sie sich nicht allzu enttäuscht nach ihrer Premiere gegen eine Weltklasse-Gegnerin, denn gegen eine Top-20-Spielerin zu spielen sei „schon ein anderes Niveau“. Bei der mit 235.000 Dollar (rund 180.000 Euro) dotierten Veranstaltung waren Sabine Lisicki (Berlin) und Julia Görges (Bad Oldesloe) bereits in der Auftaktrunde ausgeschieden.

So stöhn ist das Damen-Tennis! Wir zeigen die lautesten Spielerinnen

So stöhn ist das Damen-Tennis! Wir zeigen die lautesten Spielerinnen

dpa

Kommentare