Pesic löst Trainervertrag in Serbien auf

Berlin - Aus Zwei mach Eins: Der deutsche Basketball-Bundestrainer Svetislav Pesic hat sein Amt als Coach des serbischen Clubs Roter Stern Belgrad niedergelegt.

„Bei uns ist bekannt, dass er seinen Vertrag aufgelöst hat“, sagte Christoph Büker, der Pressesprecher des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) am Sonntag. Zuvor hatte Sport1 darüber berichtet, dass Pesic in der kommenden Saison Roter Stern nur noch als Berater zur Verfügung stehen wolle.

Für den DBB ändere sich durch die Aufgabe der Doppelfunktion des 62-Jährigen nichts, erklärte Büker weiter. „Wir werden uns nach der EM-Qualifikation zusammensetzen.“ Der Verband plant mit Pesic, der 1993 die deutschen Korbjäger zum EM-Titel geführt hatte, mindestens bis zu den Olympischen Sommerspielen 2016. Allerdings sollen in jedem Sommer Beratungen über die weitere Zusammenarbeit erfolgen.

Pesic hatte im Frühjahr seine zweite Amtszeit als Nachfolger von Dirk Bauermann begonnen. Am 18. August startet Deutschland in Hagen mit der Partie gegen Luxemburg in die Qualifikation für die Europameisterschaft 2013 in Slowenien. In der Vorbereitung hatte das DBB-Team die ersten drei Testspiele gewonnen, zuletzt am Samstagabend gegen Gastgeber Österreich beim Vier-Nationen-Turnier in Oberwart.

„Wir haben rund 30 Minuten gut gespielt, das war in Ordnung. Ich habe viel gewechselt, um wieder allen Spielern Zeit auf dem Feld zu geben und zu sehen, wer was machen kann. Das ist das Wichtigste in der aktuellen Phase der Vorbereitung“, sagte Pesic nach dem Österreich-Spiel.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare