Asarenka: Super-Serie gerissen

+
Victoria Asarenka verlor

Miami - Nach 26 Siegen in Folge ist die Serie der Weltranglisten-Ersten Victoria Asarenka gerissen. Die Weißrussin musste in Miami eine Niederlage hinnehmen. Und zwar eine deutliche!

Die 22-Jährige aus Weißrussland kassierte am Mittwoch (Ortszeit) im Viertelfinale des WTA-Hartplatz-Tennisturniers von Miami beim 3:6, 3:6 gegen die Französin Marion Bartoli ihre erste Niederlage in diesem Jahr. “Ich war körperlich heute einfach nicht in der Lage, etwas zu machen. Ich bin ein Mensch, ich bin keine übernatürliche Super-Frau“, erklärte die Branchenführerin nach der unerwarteten Pleite. Im Achtelfinale hatte sie gegen Dominica Cibulkova (Slowakei) noch einen 1:6, 2:5-Rückstand gedreht und dank einer grandiosen Energieleistung nach 2:47 Stunden mit 1:6, 7:6 (9:7), 7:5 gewonnen.

So stöhn ist das Damen-Tennis! Wir zeigen die lautesten Spielerinnen

So stöhn ist das Damen-Tennis! Wir zeigen die lautesten Spielerinnen

“Natürlich bin ich enttäuscht, aber ich kann sehr stolz sein auf das, was ich den letzten Monaten geleistet habe“, analysierte Asarenka, die bereits vier Turniere in diesem Jahr gewonnen hat, darunter die Australian Open und die Veranstaltung in Indian Wells. Bartoli trifft im Halbfinale auf Agnieszka Radwanska. Die Polin setzte sich mit 6:4, 6:1 gegen Venus Williams (USA) durch. Das zweite Vorschlussrunden-Duell bestreiten die Weltranglisten-Zweite Maria Scharapowa (Russland) und die Dänin Caroline Wozniacki.

Beim gleichzeitig stattfindenden ATP-Masters der Herren kommt es im Halbfinale zum Showdown zwischen den Mitfavoriten Rafael Nadal (Spanien) und Andy Murray (Schottland). Beide mussten in der Runde der letzten Acht Schwerstarbeit verrichten. Nadal kämpfte in 2:50 Stunden den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga mit 6:2, 5:7, 6:4 nieder, Murray hatte beim 4:6, 6:3, 6:4 gegen Janko Tipsarevic aus Serbien in der zwei Stunden und 38 Minuten langen Partie ebenfalls viel Mühe und musste sich im zweiten Durchgang wegen Magenproblemen behandeln lassen.

Nadal wartet in Miami noch immer auf seinen ersten Turniersieg. 2005, 2008 und 2011 hatte der Linkshänder aus Mallorca dort jeweils erst im Endspiel verloren. Seine Bilanz gegen Murray ist positiv: Von bisher 18 Duellen der beiden hat Nadal 13 gewonnen.

dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare