Armstrong twittert nach Doping-Beben wieder

+
Lance Armstrong hat nach dem Doping-Beben ein Lebenszeichen an seine Fans gesendet.

Köln - Der gefallene Radsport-Star Lance Armstrong hat sich erstmals nach dem Verlust seiner sieben Tour-Titel öffentlich zu Wort gemeldet.

Der 41-Jährige, der als einer der größten Dopingsünder in die Sportgeschichte eingehen dürfte, twitterte kurz und knapp: „Alive and well in Hawaii“ - „lebendig und wohlauf in Hawaii“.

Doping: Die merkwürdigsten Ausreden

Doping: Die merkwürdigsten Ausreden

Zuletzt hatte sich der Texaner, der sich für gewöhnlich nahezu täglich über das soziale Netzwerk mitteilt, am 12. Oktober bei Twitter geäußert. Den Zusatz „siebenmaliger Tour-Sieger“ hatte Armstrong nach dem Urteil des Weltverbandes UCI, der ihn zudem lebenslang gesperrt hat, bereits entfernt.

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare