Petkovic scheitert in New Haven

+
In New Haven raus: Andrea Petkovic.

New Haven - Tennisspielerin Andrea Petkovic ist im Achtelfinale des WTA-Turniers in New Haven/Connecticut gescheitert. Die Slowakin Dominika Cibulkova machte kurzen Prozess.

Die 24-Jährige aus Darmstadt unterlag im zweiten Spiel nach ihrem Comeback der an Position sechs gesetzten Slowakin Dominika Cibulkova nach 1:10 Stunden mit 4:6, 1: 6. Petkovic war beim Vorbereitungsturnier auf die US Open (27. August bis 9. September) erstmals nach 116 Tagen Verletzungspause wegen eines doppelten Bänderrisses wieder angetreten.

Wie schon beim Auftaktsieg gegen Timea Babos aus Ungarn hatte Petkovic große Probleme beim eigenen Aufschlag. In beiden Sätzen brachte die ehemalige Weltranglistenneunte, die während ihrer Abwesenheit von der Tour bis auf Rang 43 durchgereicht worden war, jeweils nur ein einziges Aufschlagspiel durch. Beim ersten Aufschlag machte sie nicht einmal die Hälfte aller Punkte.

So stöhn ist das Damentennis

So stöhn ist das Damen-Tennis! Wir zeigen die lautesten Spielerinnen

Bereits zu Beginn des Jahres war Petkovic wegen eines Ermüdungsbruchs im unteren Rückenbereich drei Monate lang ausgefallen und hatte daraufhin ihre Aufschlagtechnik verändert.

Die dringend notwendige Spielpraxis vor dem vierten Grand-Slam-Turnier des Jahres in New York hat Petkovic trotz der Niederlage gesammelt. „Mein Ziel ist es, ein Match zu gewinnen. Das wäre schon riesig“, hatte Petkovic vor dem Turnier in New Haven gesagt. Cibulkova trifft im Viertelfinale nun auf die frühere Weltranglistenerste Caroline Wozniacki (Dänemark/Nr. 3).

sid

Kommentare