Nach Indien-Rennen

Alonso twittert: „Kämpfe mit deinen Händen“

+
Fernando Alsonso

Greater Noida - Obwohl sich Fernando Alsonso in Indien noch einmal gegen Sebastian Vettel geschlagen geben musste, gibt sich der WM-Verfolger weiter martialisch. Via Twitter textete er seine Kampfansage.

Sebastian Vettels WM-Verfolger Fernando Alonso gibt sich auch mit Worten weiter martialisch. Der Formel-1-Pilot aus Spanien, dessen Rücken ein Samurai-Tattoo schmückt, twitterte nach seinem zweiten Platz beim Großen Preis von Indien hinter Vettel: „Wenn das Schwert bricht, kämpfe mit deinen Händen. Wenn sie Dir die Hände abschneiden, schubse deinen Gegner mit den Schultern oder nimm sogar die Zähne.“

Der Ferrari-Pilot ist trotz des mittlerweile auf 13 Punkte angewachsenen Rückstandes auf Doppelweltmeister Vettel im Red Bull fest überzeugt, am Saisonende den Titel zu gewinnen. Drei Rennen gibt es aber nur noch, bereits an diesem Sonntag steigt in Abu Dhabi der 18. WM-Lauf. „Die besseren Rennen kommen für uns noch“, meinte Alonso bereits nach seiner beeindruckend kämpferischen Leistung am Sonntag auf dem Buddh International Circuit in Greater Noida.

Dass Alonso gern einmal kriegerische Weisheiten zitiert, ist nicht neu. Allerdings wartet er seit seinem Erfolg am 10. Juli auf dem Hockenheimring auf den nächsten Sieg. Vettel gelangen hingegen durch seinen Indien-Triumph zum ersten Mal in seiner Karriere vier Erfolge nacheinander.

dpa

Kommentare