Allstar-Game: Nowitzki steht zur Wahl

+
Dirk Nowitzki (li.) darf sich beim Allstar-Game Hoffnungen auf die "Starting Five" machen.

Dallas - Dirk Nowitzki gehört auch in diesem Jahr zu den Kandidaten für das Allstar-Game der nordamerikanischen Basketball-Profiliga. Er darf mehr denn je auf die erstmalige Wahl in die „Starting Five“ hoffen.

Der Star der Dallas Mavericks gehört zu der Liste von insgesamt 120 Spielern, die bis zum Ende des Monats gewählt werden können.„Er hat eine Chance“, sagte Mavericks-Trainer Rick Carlisle: „Wenn du der wertvollste Spieler der Finals wirst und dein Team gewinnt, wird das weltweit ganz anders wahrgenommen. Das Beste an Dirk ist, dass ihn so etwas überhaupt nicht interessiert.“

Damit Nowitzki beim Spiel am 26. Februar in Orlando/Florida in der Startaufstellung steht, muss sich der 33-Jährige bei einer Online-Abstimmung auf seiner Position durchsetzen. Im Westen stehen 24 Forwards zur Wahl, die beiden Kandidaten mit den meisten Stimmen spielen von Anfang an.

Riesen-Empfang für Nowitzki: Würzburg feiert den NBA-Superstar

Riesen-Empfang für Nowitzki: Würzburg feiert den NBA-Superstar

Der Würzburger hat bereits zehnmal am alljährichen Duell zwischen Osten und Westen teilgenommen, nur 2009 spielte Nowitzki von Anfang an. Dabei profitierte der MVP der abgelaufenen NBA-Finalserie allerdings von der Verletzung eines Teamkollegen.

Neben Superstar Nowitzki wurde auch Nationalmannschaftskollege Chris Kaman (New Orleans Hornets/Center) in den Kandidatenkreis aufgenommen. In Shawn Marion, Lamar Odom, Jason Kidd und Jason Terry stehen abgesehen von Nowitzki vier weitere Profis der Mavericks zur Wahl.

SID

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare