Netflix-Serie

2. Staffel der Netflix-Serie "Spuk in Hill House" wird "unglaublich furchterregend"

+
Nachfolger von "Spuk in Hill House" soll noch gruseliger werden.

Die Fortsetzung der Netflix-Horrorserie wird nicht im Hill House spielen, aber vielen Fans wieder Albträume bescheren. Die 2. Staffel wird auf einer Horrorkurzgeschichte basieren.

Mit "Spuk in Hill House" gelang Netflix im vergangenen Jahr ein Überraschungshit. Die Horrorserie rund um die Familiengeschichte Crain begeisterte und erschreckte Serienfans gleichermaßen. Klar, dass der Streaming-Anbieter an den Erfolg anknüpfen will und eine zweite Staffel nachschiebt – und diese soll noch gruseliger werden.

"The Haunting of Bly Manor" soll noch gruseliger als "Spuk in Hill House" werden

Das behauptet zumindest der Erfinder der ersten Staffel von "Spuk in Hill House" Mike Flanagan. In einem Gespräch mit der Film-Website Cinema Blend verspricht er vollmundig, eine noch furchterregendere Staffel zu liefern. Die neuen Folgen werden aber nicht mehr im Hill House spielen. Der Titel der neuen Staffel lautet "The Haunting of Bly Manor" – auf Deutsch: "Spuk in Bly Manor". Die Grundlage bildet die Kurzgeschichte "The Turn of the Screw" von Henry James.

Man wolle sich sämtliche Geistergeschichten von James ansehen und daraus Idee für die neue Staffel zu ziehen. Einige Elemente aus der ersten Staffel sollen beibehalten und ausgebaut werden. Für Fans von Henry James werde es wild und alle, die seine Werke nicht kennen, dürfen sich auf großen Horror freuen, erklärte Flanagan.

"Ich denke bereits, dass es viel beängstigender ist als Staffel 1, also bin ich sehr aufgeregt", sagte er Cinema Blend.

Lesen Sie auch: "Spuk in Hill House" - So viele Geister verstecken sich in der Serie wirklich.

"The Haunting of Bly Manor": Um diese Geschichte soll es gehen

Wie bereits erwähnt, wird "The Haunting of Bly Manor" auf der Novelle "The Turn of the Screw" basieren. Diese ist erstmals 1898 erschienen und handelt von einer Gouvernante. Sie betreute das Geschwisterpaar Miles und Flora. Mit der Zeit sieht die Frau Geister und glaubt, dass auch die Kinder diese sehen und mit ihnen auch im Kontakt stehen, es ihr jedoch verheimlichen.

Einen fixen Starttermin für "The Haunting of Bly Manor" hat Netflix noch nicht genannt. Die neue Staffel soll aber 2020 auf dem Streaming-Dienst veröffentlicht werden. Auch wer mitspielen wird, ist noch nicht bekannt. Bislang ist nur bestätigt, dass Victoria Pedretti und Oliver Jackson-Cohen mitspielen werden. Beide waren auch schon in "Spuk in Hill House" dabei. Pedretti spielte Eleanor "Nell" Crain und Jackson-Cohen stellte Luke Crain dar.

Auch interessant: Schock für "Hill House"-Fans! Staffel 2 gibt's nur mit krasser Änderung.

anb

Diese Netflix-Serien hauten Zuschauer 2018 um - Platz eins überrascht

Platz 10: Im Mai startete die erste Staffel von "The Rain" auf Netflix. Nachdem ein Killervirus, der sich über Regen ausbreitete, fast die gesamte skandinavische Bevölkerung auslöschte, macht sich der Rest der Menschheit daran, in der postapokalyptischen Welt zu überleben.
Platz 10: Im Mai startete die erste Staffel von "The Rain" auf Netflix. Nachdem ein Killervirus, der sich über Regen ausbreitete, fast die gesamte skandinavische Bevölkerung auslöschte, macht sich der Rest der Menschheit daran, in der postapokalyptischen Welt zu überleben. © Netflix
Platz 9: Wegen ihres Übergewichts wurde Patty jahrelang gemobbt - jetzt ist sie dünn und entschlossen, sich an jedem zu rächen, der ihr jemals blöd gekommen ist. Die zweite Staffel von "Insatiable" ist schon bestellt.
Platz 9: Wegen ihres Übergewichts wurde Patty jahrelang gemobbt - jetzt ist sie dünn und entschlossen, sich an jedem zu rächen, der ihr jemals blöd gekommen ist. Die zweite Staffel von "Insatiable" ist schon bestellt. © Tina Rowden/Netflix
Platz 8: Die Coming-of-Age-Story "Anne with an E" eroberte 2018 zahlreiche Zuschauerherzen - und sichert sich Platz 8 im Ranking der beliebtesten Netflix-Serien des Jahres.
Platz 8: Die Coming-of-Age-Story "Anne with an E" eroberte 2018 zahlreiche Zuschauerherzen - und sichert sich Platz 8 im Ranking der beliebtesten Netflix-Serien des Jahres. © Netflix
Platz 7: "Spuk in Hill House" sorgte 2018 für den nötigen Gruselfaktor auf der heimischen Couch - und wurde allerseits als eine der besten Horror-Serien seit langem gefeiert.
Platz 7: "Spuk in Hill House" sorgte 2018 für den nötigen Gruselfaktor auf der heimischen Couch - und wurde allerseits als eine der besten Horror-Serien seit langem gefeiert. © Steve Dietl/Netflix
Platz 6: Pünktlich zu Halloween 2018 veröffentlichte Netflix eine neue Interpretation der jungen Hexe aus "Sabrina - Total verhext". Eine zweite Staffel von "Chilling Adventures of Sabrina" wurde bereits bestätigt.
Platz 6: Pünktlich zu Halloween 2018 veröffentlichte Netflix eine neue Interpretation der jungen Hexe aus "Sabrina - Total verhext". Eine zweite Staffel von "Chilling Adventures of Sabrina" wurde bereits bestätigt. © Diyah Pera/Netflix
Platz 5: "Collateral" beginnt mit dem mysteriösen Mord an einem Pizzalieferanten - und führt mit Carey Mulligan in der Hauptrolle langsam in die düstere Londoner Unterwelt.
Platz 5: "Collateral" beginnt mit dem mysteriösen Mord an einem Pizzalieferanten - und führt mit Carey Mulligan in der Hauptrolle langsam in die düstere Londoner Unterwelt. © Liam Daniel/Netflix
Platz 4: Im Madrid des Jahres 1928 ist der Job als Telefonistin einer der wenigen, der Frauen damals Fortschritt und Modernität brachte. Deshalb gibt es zwischen den vier "Telefonistinnen" in der Netflix-Serie reichlich Zunder.
Platz 4: Im Madrid des Jahres 1928 ist der Job als Telefonistin einer der wenigen, der Frauen damals Fortschritt und Modernität brachte. Deshalb gibt es auch zwischen den vier "Telefonistinnen" in der Netflix-Serie reichlich Zunder. © Manuel Fernandez-Valdes/Netflix
Platz 3: Als "Bodyguard" ist es David Budds Aufgabe, die britische Innenministerin zu schützen - oder wird er selbst zur größten Bedrohung? Für seine Hauptrolle erhielt Richard Madden den Golden Globe. 
Platz 3: Als "Bodyguard" ist es David Budds Aufgabe, die britische Innenministerin zu schützen - oder wird er selbst zur größten Bedrohung? Für seine Hauptrolle erhielt Richard Madden den Golden Globe. Auch Netflix-Zuschauer waren überzeugt. © Netflix
Platz 2: "On My Block" handelt von vier Jugendlichen aus der gleichen Nachbarschaft, deren Freundschaft getestet wird, als sie auf die High School kommen. Die Coming-of-Age-Serie schafft es auf Platz zwei des Rankings.
Platz 2: "On My Block" handelt von vier Jugendlichen aus der gleichen Nachbarschaft, deren Freundschaft getestet wird, als sie auf die High School kommen. Die Coming-of-Age-Serie schafft es auf Platz zwei des Rankings. © Netflix
Platz 1: Wer hätte es gedacht? Die Anime-Serie "Seven Deadly Sins" war laut Netflix bei Zuschauern im Jahr 2018 am beliebtesten. Darin versucht die Tochter eines abgesetzten Königs mithilfe ruchloser Ritter, ihr Königreich zurückzuerobern.
Platz 1: Wer hätte es gedacht? Die Anime-Serie "Seven Deadly Sins" war laut Netflix bei Zuschauern im Jahr 2018 am beliebtesten. Darin versucht die Tochter eines abgesetzten Königs mithilfe ruchloser Ritter, ihr Königreich zurückzuerobern. © Netflix

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare