1. extratipp.com
  2. Serien & Games

YouTuber verspottet Influencer mit Fake-Stickeralbum – Knossi rastet aus

Erstellt:

Von: Josh Großmann

Kommentare

Ein YouTuber legt sich für einen Streich richtig ins Zeug. Mit einem Fake-Stickeralbum für Influencer hat er große Streamer hinters Licht geführt.

Berlin – Das Stickeralbum „Stick & Collect“ hat die Runde gemacht. Darin kann man, wie bei einem Panini-Heft, Sticker von vielen verschiedenen Influencer aufkleben. Dazu stehen in kleinen Beschreibungstexten die absurdesten Falschinformationen zu den Creator, die man sich vorstellen kann. Dahinter steckt der YouTuber Marvin Wildhage, der damit den ganz Großen auf den Leim gehen wollte. So hat er Twitch*-Streamer wie Knossi*, Tanzverbot und KuchenTV hinters Licht geführt, wie ingame.de* von IPPEN.MEDIA berichtet.

Vollständiger NameMarvin Wildhage
Bekannt alsMarvin
Geburtstag02. Juli 1996
GeburtsortPeine
Follower auf YouTube513.000 (Stand November 2021)
Follower auf Instagram66.000 (Stand November 2021)

YouTube: Marvin verspottet Influencer mit Stick & Collect – So hat er es gemacht

Was ist passiert? YouTuber Marvin hat sich einen Spaß erlaubt und dafür weder Kosten noch Mühen gescheut. Ihm ist aufgefallen, dass es keine Stickeralbum für „unsere wahren Helden“ gibt – nämlich Influencer. Deshalb hat Marvin das Fake-Stickeralbum „Stick & Collect“ entworfen. Ein anderer YouTuber hat sich einen Spaß erlaubt und Wahlplakate von MontanaBlack* aufgehängt.

Es ging so weit, dass selbst Twitch-Streamer* wie Knossi davon Wind bekommen haben und absolut nicht davon begeistert waren. Nun hat Marvin in einem YouTube-Video seinen Streich aufgeklärt. In einem zweiten Part will er die Reaktionen der Influencer zeigen. Eine kleine Auswahl an auftauchenden Influencer haben wir hier:

So sieht es aus: Im Stickeralbum gibt es „49 Influencer auf 23 Seiten“. Wie in jedem Stickerheft, finden sich zu den einzelnen Content-Creator noch kleine Beschreibungstexte. Da hat sich Marvin aber ordentlich ausgelassen. Selbst seinen eigenen Namen hat er falsch geschrieben.

„Papaplatte hat einen tollen Text. Da steht nämlich drin, dass er siebenmal bei Twitch gesperrt wurde, weil er siebenmal seinen Pimmel gezeigt hat – alles erstunken und erlogen.“

Marvin auf YouTube

So hat er es gemacht: Mit riesigem Aufwand hat er nicht nur das Heft designt, sondern auch auf Fiver eine Website in Auftrag gegeben und ein Instagram-Profil erstellt. Dort hat er alle Infos gegeben und fleißig gepostet, damit alles so echt wie möglich aussieht. Zusätzlich hat er noch Likes und Kommentare gekauft und mit der Hilfe von Hostessen 145 Promo-Schachteln auf dem Alexanderplatz in Berlin verteilt. 

YouTuber verspottet Knossi und Co. – So reagieren die Influencer auf Marvins Heft

Das sind die Reaktionen: Auf sein YouTube-Video haben etliche Streamer und andere Internetpersönlichkeiten reagiert. Einigen war direkt klar, dass Marvin hinter dem Streich steckt, doch manche sind darauf hereingefallen. KuchenTV schreibt in den YouTube-Kommentaren: „Ich hab Realtalk nur drauf gewartet, dass die rauskommen um die abzumahnen haha“. Es wurde sogar versucht anwaltlich dagegen vorzugehen – ob KuchenTV dahinter steckt, ist aber noch nicht bekannt.

YouTuber Marvin Wildhage der sein Fake-Stickeralbum „Stick & Collect“ hält
Marvin Wildhage verspottet Influencer – Stolz mit seinem „Stick & Collect“-Heft © Instagram: marvin.wildhage

Das sagt Knossi: Tanzverbot hat ein Unboxing in seiner Story auf Instagram veranstaltet, in dem er die Influencer danach sortiert, ob er sie mag oder nicht. Im Original landet Knossi auf „Mag ich“-Stapel, aber eine bearbeitete Version machte die Runde. Dort landet Knossi auf dem „Mag ich nicht“-Stapel, was den Twitch-Streamer zum Ausrasten bringt. Tanzverbots schlechter Gesundheitszustand* lässt ihn derzeit extrem wenig streamen. Die volle Reaktion bekommen wir im zweiten Teil von Marvins Video zu sehen.*ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare