1. extratipp.com
  2. Serien & Games

Twitch: Destiny 2-Streamer wirft Hund in Kühlschrank – erntet heftigen Shitstorm

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Joost Rademacher

Kommentare

Wer auf Twitch streamt, sollte sich über seine Aktionen immer bewusst sein. Ein Destiny 2-Streamer muss jetzt einen späten Shitstorm wegen Tierquälerei hinnehmen.

Triggerwarnung: Tierquälerei

Ohio, USA – Was auf Twitch* passiert, bleibt meistens nicht nur auf Twitch. Besonders wenn es um weniger glanzvolle Aktionen geht, müssen Streamer* immer damit rechnen, dass sie früher oder später dafür mit Konsequenzen rechnen müssen. Diese Lektion musste auch ein Destiny 2*-Streamer erst kürzlich lernen. Auf YouTube ist ein mehrere Monate alter Clip aufgetaucht, in dem er gewaltsam mit seinem Hund umgeht. Umso dümmer, dass er den Clip selbst hochgeladen hat, wie ingame.de* von IPPEN.MEDIA berichtet.

Bekannt alsGsxrClyde
HeimatOhio, USA
Follower auf Twitch115.912 (Stand: Januar 2022)
Follower auf YouTube58.700 (Stand: Januar 2022

Twitch: Streamer wirft Hund in Kühlschrank, Clip taucht in Jahreshighlights auf

Um wen genau gehts? Der Streamer in Frage hört auf den Namen GsxrClyde. Der US-Amerikaner streamt auf Twitch hauptsächlich den MMO-Shooter Destiny 2, das kürzlich neuen „30 Jahre Bungie“-Content erhielt*. Seit einigen Jahren ist er bereits auf YouTube aktiv, vor allem über die Streamingplattform hat er aber einige Bekanntheit erlangt. Anfang Januar hat er auf YouTube ein kleines Highlight-Video hochgeladen, in dem er einige seiner besten Momente von 2021 teilte. Die Highlights schmecken den Fans auf YouTube und Twitter aber nicht so recht.

Was ist passiert? Ein Clip im Highlight-Video von GsxrClyde stößt den Zuschauer besonders schlecht auf. Nach nicht einmal einer Minute ist zu sehen, wie Clyde an seinem Streaming-Setup sitzt und von seinem Hund, Thor, sichtlich genervt scheint. Den Hund stößt er danach gewaltsam und mit Wucht nach hinten, gegen einen Minikühlschrank. Kurz darauf kauert dieser unter dem Schreibtisch von Clyde. Die Aktion begleitet er noch mit einem „You‘re pissing me off“ (Du gehst mir auf den Sack). Der Clip ist schon einige Monate alt, sorgt jetzt aber noch einmal für Kontroversen.

Twitch: Fans gehen gegen Streamer auf die Barrikaden, dieser entschuldigt sich nur halbgar

Wie reagieren die Fans? Der Clip von GsxrClyde schlägt nicht nur in seiner Fanbase Wellen. Generell finden viele es geschmacklos, dass Clyde gewaltsame Szenen gegen sein Haustier in ein Highlight-Video für das Jahr 2021 einfügt. „Tiermisshandlung im Livestream ist ein toller Moment für 2021“, meint ein anderer Kommentar – offenbar sarkastisch. Dem fügen sich viele weitere, ähnliche Kommentare hinzu, die Clydes Verhalten hart kritisieren.

GsxrClyde mit Hund Thor neben Twitch-Logo
Twitch: Destiny 2-Streamer wirft Hund in Kühlschrank – erntet heftigen Shitstorm © GsxrClyde (Twitch) (Montage)

Seit der Ausschnitt sich auch auf Twitter verbreitet hat, wurden viele weitere Stimmen gegen den Streamer laut. Einige loyale Fans nehmen ihn hingegen in Schutz und behaupten, der Clip sei aus dem Kontext gegriffen. Clyde würde sich eigentlich sehr gut um den Hund kümmern, heißt es in einem Kommentar auf YouTube. Außerdem sei Thor ein sehr großer Hund, der bei sowas keine wirklichen Schäden davontragen würde. Dem stellen sich weitere kritische Stimmen entgegen, dass solcher Umgang mit Hunden, ungeachtet ihrer Größe, nicht vertretbar sei.

Wie hält GsxrClyde dagegen? In seinem Livestream auf Twitch hat Clyde selbst sich noch mal zu dem Clip rund um seinen Hund geäußert. Einsichtig zeigte er sich aber kaum. Er gab zu, dass er einen Fehler begangen habe – der Fehler beschränkte sich allerdings nur darauf, dass er den Clip nicht aus dem YouTube-Video entfernt hatte. Zu der Aktion selbst sah er bei sich aber keine Schuld. Ähnlich wenig Reue fühlt auch Real Bazzi nach seinem Twitch Ban*. Clyde zufolge habe es den Clip schon lange genug auf Twitch gegeben, bisher habe es sowieso niemanden gekümmert. Der ganze Shitstorm sei eine bloße Hexenjagd, meinte er zuletzt im Stream. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare