1. extratipp.com
  2. Serien & Games

Battlefield 2042: Nach dem Start im Early Access – Das sagen erste Stimmen und Tests

Erstellt:

Von: Josh Großmann

Kommentare

Heute startete der Early Access von Battlefield 2042. Kritiker geben bereits ihre Meinungen zum neuen Titel – das sagen die ersten Reviews und Tests.

Redwood City, Kalifornien – Durch den Early Access sind einige Spieler schon am Zocken. Aber auch viele Kritiker bekommen Battlefield 2042* schon in die Finger und haben die Chance ihre Meinung abzugeben. Nach einer holprigen Beta und vielen Kritikpunkten von Fans sind sich viele nicht mehr sicher, wie gut der neue Ableger von EA* und DICE ist. Ein erstes Stimmungsbild gibt Klarheit darüber, wie sehr sich Battlefield 2042 lohnt, wie ingame.de* von IPPEN.MEDIA berichtet.

Name des SpielsBattlefield 2042
Release19. November 2021
PublisherElectronic Arts (EA)
SerieBattlefield
EntwicklerDICE, Criterion Games, Ripple Effect
PlattformPS4, PS5, Xbox One, Xbox Series X/S, PC
GenreFirst-Person Multiplayer-Shooter

Battlefield 2042: Stimmungsbild im Early Access – Das sagen die ersten Reviews

Das ist der Metascore: Derzeit läuft der Early Access von Battlefield 2042* und die ersten Tests zum neuen Spiel sind bereits online. Auf Metacritic läuft Battlefield 2042 durch die ersten 17 Reviews mit einer soliden 80 von 100 ein. Die Kritiker sehen das Spiel hauptsächlich positiv und nur wenige Stimmen erheben sich, um sich direkt gegen den neuen DICE-Titel auszusprechen.

Gute Reviews: Von den ersten 17 Reviews sind ganze 15 im positiven Bereich. Von EGM erhält das Spiel sogar den Top-Score von 100 %. Während Spezialisten in Battlefield 2042 viel Kritik von Fans* ernteten, finden sich bei den Kritiker viele Stimmen, die sich positiv von dieser Änderung überzeugen ließen. Aber auch an vielen anderen Ecken finden sich in den Tests Worte der Bewunderung.

„Schlechte“ Reviews: An sich ist keine der Reviews zu Battlefield 2042 wirklich schlecht. Lediglich zwei Reviews kann man entnehmen, dass das Spiel an einigen Ecken und Enden zu Wünschen übrig lässt. Bugs und fragwürdige Entscheidungen beim Gameplay halten das Spiel zurück.

Battlefield 2042: Reviews im Detail – Das loben die Kritiker am neuen Spiel

Das gefällt besonders gut: Einige finden es schade, dass Battlefield 2042 nur noch online läuft und keinen Singleplayer mehr hat. Jedoch merken sie an, dass DICE dafür eine ordentliche Schippe auf den Online-Modus gelegt hat. Als Live-Service-Game sind sie auf die Zukunft des Titels gespannt, in der neue Inhalte das Erlebnis frisch halten sollen.

Promo-Art von Battlefield 2042. Zwei Kampfjets fliegen zwischen Wolkenkratzern während ein Blitz einschlägt
Battlefield 2042: Extreme Wettereffekte sorgen für beeindruckende Spielszenen © Electronic Arts

Portal: Selbst in den negativen Kritiken liest man, dass Battlefield Portal* der absolute Wahnsinn ist. Eigens erstellte Modi lassen Spiele zustande kommen, in denen man nur mit Messern und Raketenwerfern gegeneinander kämpft. Aber viele merken auch an, dass All-Out Warfare und Hazard Zone* ebenfalls eine Menge Spaß zu bieten haben.

Kurzum: In vielen positiven Reviews liest man von Kritiker, die sich von Spezialisten überzeugen lassen konnten. Während an vielen Stellen die alte Formel beibehalten wurde, gibt es viele Neuerungen, die der Battlefield*-Reihe guttun würden. Auf den ersten Blick scheint Battlefield 2042 sehr vielen Kritiker zu gefallen und viele sind auf die Zukunft gespannt.

Battlefield 2042: Reviews im Detail – Das gefällt den Kritiker gar nicht

Die Modi: Einige der Tester kritisieren, dass sich Hazard Zone und All-Out neben Portal „vereinfacht“ anfühlen und an vielen Stellen beim Content gespart wurde. Während Vorgänger der Serie mehr Waffen, Maps* und Möglichkeiten hatten, wirke Battlefield 2042 wie ein „Skelett“ eines Battlefield-Titels. 

Promo-Art von Battlefield 2042. Ein Soldat in einem Gleiteranzug springt über einer Art Militärbasis ab.
Battlefield 2042: Riesige Maps versprechen eine immersive Kriegssimulation © Electronic Arts

Weniger Features: Besonders harsche Kritik bekommt das Gameplay, das sich an vielen Stellen „träge“ anfühlen soll. Das Gunplay aus vorherigen Titeln soll sich, laut einigen Kritiker, besser und intuitiver angefühlt haben. Auch in den positiven Reviews liest man, dass sich das User-Interface verschlechtert haben soll. Man hat Probleme Freund von Feind auf dem Schlachtfeld zu unterscheiden und auch das Scoreboard wurde drastisch verändert.

Kurzum: Battlefield 2042 soll vieles richtig machen, aber mindestens genau so viel falsch. Schlechte Gamebalance und weniger Inhalte lassen laut Kritiker schnell die Lust vergehen. Ebenso sollen einige Bugs das Spielerlebnis und die Immersion zerstören, die in vorherigen Battlefield-Titeln so beeindruckend war. 

Battlefield 2042: Reviews aus der Community – Das sagen die Fans

Das gefällt den Fans: Fans auf Twitter und Reddit sind begeistert vom Gameplay. Die vorher so verhassten Spezialisten* sind auch bei ihnen gut angekommen. Sowohl Grafik als auch Performance wird an vielen Stellen gelobt. Auch die Fans lieben Battlefield Portal und teilen allerlei verrückte Clips aus dem Sandbox-Modus.

Logo von Battlefield 2042. Darunter der Schriftzug „Erste Reviews“ und das Logo von Metacritic.com
Battlefield 2042: Nach dem Start im Early Access – Das sagen erste Stimmen und Tests © Electronic Arts/Metacritic.com (Montage)

Das gefällt den Fans nicht: Für viele sind einige Design-Entscheidungen von Battlefield absolut nicht nachvollziehbar. Der fehlende All-Chat und das veränderte Scoreboard sind nur einige Dinge, die sich für viele so anfühlen, als hätte DICE Features aus dem Spiel genommen. Auch hier findet sich Kritik zum User-Interface. Die zu große Minimap und verwirrende Menüs missfallen so ziemlich jeder:m. Auch die Bugs sind bisher wohl noch ein großes Problem.

Fazit: Battlefield 2042 scheint einen sehr soliden Start gemacht zu haben, mit einigen Fehlern kann man heutzutage bei Live-Service-Games rechnen und Bug-Fixes sowie weiterer Content sind für die Zukunft bereits sicher. DICE hat wohl mit dem neuen Battlefield ein starkes Fundament für die Zukunft aufgebaut und auch wenn sich manche Stimmen eine weitere Release-Verschiebung gewünscht hätten, können sie sich trotzdem darauf freuen, was der Entwickler noch in petto hat. *ingame.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare