Fühlte sich alleingelassen

„Zellveränderung festgestellt“: beunruhigende Diagnose für Vanessa Mai

Fotomontage: Vanessa Mai schaut ernst, daneben das Logo der App
+
Vanessa Mai erhält eine beunruhigende Diagnose und entschließt mit einer App für Aufklärung zu sorgen. (Fotomontage)
  • Claire Weiss
    vonClaire Weiss
    schließen

Vanessa Mai gründet eine App rund um das Thema Frauengesundheit. Der traurige Hintergrund: Die Schlagersängerin erhielt von Ärzten eine heftige Diagnose.

Köln - Normalerweise zeigt sich Vanessa Mai* (28) im Netz stets von ihrer lebensfrohen Seite. Die Schlager*-Sängerin teilt lustige Challenges, Musik-News oder peinliche Outtakes mit ihren Instagram-Followern. Doch nun wendet sich die 28-Jährige mit einer ernsten Botschaft an ihre Fans. Und das hat einen beunruhigenden Anlass, extratipp.com* berichtet.

Schlager-Star Vanessa Mai gründet App rund um Frauengesundheit

Mit der App „prio.one“, die Vanessa Mai mitbegründet hat, soll das Thema Frauengesundheit in den Fokus der Öffentlichkeit gestellt werden. Was bisher oftmals als „zu intim“ galt, soll heute kein Tabuthema mehr sein. Deshalb beantwortet die App Fragen rund um die Themen Schwangerschaft, Verhütung oder Vaginalpflege.

Bei „prio.one“ handelt es sich um ein telemedizinisches Angebot. Neben den bereits genannten Themen kann man auch zu den Stichworten Fertilität und Depressionen einen Online-Fragebogen ausfüllen. Dieser soll dem Ärzteteam helfen, das richtige Rezept zu verordnen. Doch auch wer sich nur informieren möchte, ist bei der App der Schlagersängerin am richtigen Ort. So leistet „prio.one“ wichtige Aufklärungsarbeit, wenn es beispielsweise um PMS und den weiblichen Zyklus geht.

Extratipp.com ist nun auch bei Telegramm: Den extratipp.com-Channel abbonieren* und die besten Geschichten als Erste:r lesen.

Vanessa Mai fühlte sich nach Diagnose im Stich gelassen

Doch das Engagement von Vanessa Mai (Die Künstlernamen und die wahren Namen der Schlagerstars*) hat einen persönlichen Hintergrund. „Vor ein paar Monaten wurde bei mir eine Zellveränderung diagnostiziert“, erzählt die gebürtige Baden-Württembergerin ihren Fans auf Instagram. Diese Zellveränderung kann in seltenen Fällen zu Gebärmutterhalskrebs führen. „Ich hab mich sehr alleingelassen gefühlt“, gesteht die Schlagersängerin ganz offen. Sie hätte sich mehr Aufklärung gewünscht. Gleichzeitig machte die 28-Jährige sich aber auch selbst Vorwürfe. Sie bereut, sich in der Vergangenheit nicht mehr mit sich als Frau auseinandergesetzt zu haben.

Hier zum kostenlosen Schlager-Newsletter von extratipp.com anmelden*. Wir suchen für Sie nur die besten Geschichten heraus.

Nach ihrer Diagnose sei Vanessa Mai klargeworden, wie wichtig es sei „das Thema Frauengesundheit nicht als ‚zu intim‘ zu sehen“. Die weibliche Gesundheit soll also kein Tabuthema mehr sein. „Im Gegenteil, es ist das normalste der Welt und es ist wichtig, seine ‚Probleme‘ als Frau zu kommunizieren und vor allem anzugehen!“, erzählt die Schlagersängerin (Die bekanntesten deutschen Schlagerstars im Überblick*).

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare