18 Jahre nach „Modern Talking“

„Bares für Rares“-Star will „Nora“-Kette von Thomas Anders kaufen

Thomas Anders blickt an der Kamera vorbei - links daneben ein älteres Bild von ihm mit der „Nora“-Kette (Fotomontage)
+
Thomas Anders und seine „Nora-Kette“ - Das ist aus dem Anhänger geworden (Fotomontage)

18 Jahre nach der Auflösung von „Modern Talking“ kommt heraus, was aus der kultigen „Nora“-Kette von Thomas Anders geworden ist - ein „Bares für Rares“-Star wollte den Anhänger erwerben.

Leipzig - Kaum eine deutsche Schlagergruppe schrieb derart Geschichte wie „Modern Talking“. Das populäre Duo - bestehend aus Dieter Bohlen (66) und Thomas Anders (58) - feierte in den 80er Jahren immense Erfolge und ebnete den Weg für die späteren Karrieren der beiden Sänger (Das sind die größten deutschen Schlagersänger).

Thomas Anders ist einer der erfolgreichsten Schlagersänger Deutschlands (Fotomontage)

Nun verrät Thomas Anders, was aus seiner legendären „Nora“-Kette geworden ist.

Schlager: „Nora“-Kette war lediglich als Gag gedacht

„Cheri Cheri Lady“, „Brother Louie“, „You‘re My Heart, You‘re My Soul“ und viele mehr: Hits kann „Modern Talking“ haufenweise vorzeigen. Und auch mit legendären Showmomenten war die Band nicht sparsam. So sorgte unter anderem Thomas Anders‘ „Nora“-Kette für ordentlich Furore. In seiner Biografie lüftete der 58-Jährige nun erstmals das Geheimnis hinter dem Anhänger.

Denn gegensätzlich zu den Behauptungen mancher Fans, Anders Ex-Frau Nora Balling (56) hätte ihm die Kette aus Eifersucht verpasst (Bei diesen Schlagerstars zerbrach die Liebe), war der Anhänger ursprünglich lediglich als Gag gedacht. So war Udo Lindenbergs „Panik“-Gürtel die Inspiration für die Kette. Und auch heute - gut 20 Jahre später - wird Thomas Anders noch immer darauf angesprochen.

Schlager: „Bares für Rares“-Star will „Nora“-Kette von Thomas Anders kaufen

Kein Wunder also, dass Fans sich immer häufiger fragen, was denn überhaupt aus dem 5000 Euro teuren Schmuckstück wurde. Die Antwort auf diese Frage lieferte Thomas Anders selbst. Während eines Auftritts in der MDR-Talkshow „Riverboat“ erklärte der 58-Jährige: „Es gibt unglaublich viele Geschichten um diese Kette - auch falsche Geschichten. Entweder gebe ich die Kette mal einem Museum oder ich versenke sie irgendwann im Rhein neben dem Nibelungenschatz. Dann bin ich sie los.“

Doch bevor es so weit kommt, wollte „Bares für Rares“-Star und „Riverboat“-Gast Dr. Elisabeth „Lisa“ Nüdling (39) dem Schlagerstar noch ein unwiderstehliches Angebot machen. Ohne zu Zögern verkündete die Kunsthändlerin in der Talkshow: „Ich würde sie kaufen. Ich biete auf der Stelle 6000 Euro als Startgebot.“

Thomas Anders lehnte jedoch ab. Somit bleibt die Kette vorerst sicher verwahrt.

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare