1. extratipp.com
  2. #Schlager

Schlager: Kult-Sendung „Disco“ wird 50 - Jetzt rechnet Ilja Richter mit dem ZDF ab

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annika Schmidt

Ilja Richter vor einer Disco Kugel
Schlager: Kult-Show „Disco“ ging vor 50 Jahren auf Sendung. Moderator Ilja Richter nimmt das zum Anlass, mit dem ZDF abzurechnen (Fotomontage) ©  Britta Pedersen/dpa & Jörg Carstensen/dpa

Ilja Richter kann sich nicht ganz über den 50. Geburtstag seiner Kult-Show „Disco“ freuen. Dem ZDF wirft der Schlager-Experte „seelische Gewalt“ und das „ausschlachten“ seines Erbes vor.

Berlin - Vor 50 Jahren hörte das TV-Publikum zum ersten Mal die berühmten Worte „Licht aus, Spot an!“. Damals ging Moderator Ilja Richter (68) mit der Kult-Show „Disco“ im ZDF auf Sendung. Elf Jahre präsentierte der Berliner die größten Stars des Schlagers und der Popmusik und fuhr damit Traum-Einschaltquoten ein.

Ilja Richter in einem Cafe
Der Kult-Moderator Ilja Richter hätte für das Verhalten des ZDF‘s eine angemessenere Entschädigung erwartet. © Britta Pedersen/dpa

Zum runden Geburtstag der beliebten TV-Show rechnet Ilja Richter mit seinem ehemaligen Haussender ab. Das ZDF hätte den Schlager-Moderator nicht angemessen bezahlt und dem 68-Jährigen seelische Gewalt angetan. Der Sender wollte Ilja Richter bei „Verstehen Sie Spaß“ reinlegen. Doch der Scherz war bitterböse und ging nach hinten los. (Lesen Sie hier über die verrückten Ticks der Schlagerstars)

Schlager: Ilja Richter beschuldigt das ZDF der „seelischen Grausamkeit“

Ilja Richter fühlt sich vom ZDF „verletzt und enttäuscht“, wie der Schlager-Experte im Interview mit der Süddeutschen Zeitung erklärte. Viele Jahre arbeitete der Mainzer Sender mit Ilja Richter zusammen. Beide haben sich große Erfolge zu verdanken.

„Disco“ ging von 1971 bis 1982 auf Sendung. 1998 wollte das ZDF bei „Verstehen Sie Spaß“ ihren ehemaligen Schlagerstar reinlegen. Doch dieser merkwürdige Scherz war zuviel. Für Ilja Richter wurde die Situation zur seelischen Grausamkeit. In der Show sollte der Schauspieler wegen sexueller Belästigung beschuldigt werden. (Lesen Sie hier über die größten Skandale aller Zeiten der Schlagerstars)

Ilja Richter bei der Probe zu „Disco“ mit Mary Roos
„Disco“ war so erfolgreich, dass das ZDF die Sendung in das Abendprogramm übernahm und damit Jahre lang Top-Einschaltquoten einfuhr. © Dieter Klar/dpa

+++ Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen. +++

Schlager: „Disco“-Moderator enttäuscht über das „ausschlachten“ seines Erbes

Dafür wurde der ahnungslose Schlager-Moderator zu einer Gala eingeladen und sollte bei einer Zaubershow mitwirken. „Man breitete ein Tuch über mich, eine leicht bekleidete Assistentin war dabei, alles höchst seltsam“, beschreibt der 68-Jährige die Situation.

„Der grausame Gag der Nummer sollte sein, dass man mich beschuldigte, die Assistentin unter dem Tuch sexuell belästigt zu haben“

Ilja Richter in der Süddeutschen Zeitung

Ein Fotograf, der mit auf der Bühne war, hätte angeblich Fotos von der Belästigung geschossen und drohte damit zur Polizei zu gehen. „Ich war den Tränen nahe ...“, so Ilja Richter.

Für diesen bösen Scherz entschuldigte sich das ZDF im nachhinein und strahlte die Folge nie aus. Eine Entschädigung hätte der Schlager-Moderator aber nicht erhalten. Enttäuscht ist der 68-Jährige zudem, weil der Sender sein Erbe „ausgeschlachtet“ hätte. Für die mehr als 3500 gesendeten Disco-Wiederholungen gab es keine Entlohnung für den Schlagerstar. 2020 wurde allerdings die Klage von Ilja Richter abgewiesen, da das Gericht von einer außergerichtlichen Einigung ausgegangen war. (Ehekrieg, Herzschmerz und Scheidung: Bei diesen Schlagerstars zerbrach die Liebe)

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

Auch interessant

Kommentare