Schlagerstar gibt Hoffnung nicht auf

Schock für Annemarie Eilfeld: Krankheit macht Schwangerschaft fast unmöglich - Schlagersängerin gibt nicht auf

Annemarie Eilfeld, im Hintergrund eine Baby-Hand, die einen Finger greift. (Fotomontage)
+
Annemarie Eilfeld spricht ganz offen über ihren Kinderwunsch, trotz des PCO-Syndroms. Die Hoffnung will die Schlagersängerin so leicht nicht aufgeben. (Fotomontage)
  • Annika Schmidt
    VonAnnika Schmidt
    schließen

Mit 31 Jahre erhielt Annemarie Eilfeld die erschreckende Diagnose PCO-Syndrom, das eine Schwangerschaft beinahe unmöglich macht. Ganz offen berichte die Schlagersängerin wie es nun weitergehen soll und wie ihr Freund reagiert hat.

Berlin - Seit vier Jahren ist Annemarie Eilfeld (31) mit ihrem Freund Tim Sandt zusammen. Die beiden planen eifrig ihre gemeinsame Zukunft, Kinder sollten auch irgendwann dazu kommen. Doch die Schlagersängerin hat nun eine schlimme Diagnose bekommen.

Annemarie Eilfeld musste den Schock über die Nachricht ihrer Krankheit erst einmal verdauen. Tim Sandt ist der Schlagersängerin eine große Stütze.

Nach körperlichen Veränderungen suchte Annemarie Eilfeld einen Frauenarzt auf, dort wurde bei der DSDS-Teilnehmerin von 2009 das PCO-Syndrom festgestellt. Das bedeutete, dass die 31-Jährige möglicherweise keine Kinder bekommen kann. Ganz offen verrät die Schlagersängerin wie Tim auf diese Nachricht reagiert hat und wie die Pläne für die Zukunft aussehen.

Schlager: Schock-Diagnose PCO-Syndrom

Mit 31 Jahren hat Annemarie Eilfeld begonnen (27.233 monatliche Hörer bei Spotify), sich so langsam an die Familienplanung zu machen. Eigentlich dachte die Schlagersängerin noch ein bisschen Zeit dafür zu haben, doch ein Besuch beim Frauenarzt änderte alles.

Dass etwas nicht stimmte, bemerkte die DSDS-Sängerin durch körperliche Veränderungen. Wie bei dem PCO-Syndrom typisch leiden die Betroffenen unter Akne und Übergewicht. Diese Erfahrung musste auch der Schlagerstar machen.

„Ich hatte das Gefühl, ich habe meine Figur nicht mehr im Griff. Ich ernähre mich ja schon seit Jahren intervallmäßig. Zwischen meiner letzten und meiner ersten Mahlzeiten lasse ich – bis auf wenige Ausnahmen – immer 16 Stunden vergehen. Damit konnte ich mein Gewicht immer gut halten. Und jetzt auf einmal habe ich das Gefühl, es entgleitet mir total“, spricht Annemarie Eilfeld ganz offen im Interview mit schlager.de.

++ extratipp.com ist jetzt auch auf Telegram*. Abonnieren und die besten Geschichten als Erster lesen ++

Schlager: Annemarie Eilfeld gibt die Hoffnung nicht auf

In dieser schwierigen Zeit hat sich Tim als ihr Fels in der Brandung erwiesen. „Ich stand vor ihm und hab so vor mich hingeweint und meinte dann nur zu ihm, dass ich das mit dem Kinderkriegen nicht so kann. Und er hat so toll reagiert, musste schon fast lachen und meinte nur: ‚Das ist doch nicht schlimm“, so die 31-Jährige (Ehekrieg, Herzschmerz und Scheidung: Bei diesen Schlagerstars zerbrach die Liebe).

Obwohl es mit dem Syndrom sehr schwierig ist, ein Kind zu bekommen und das Risiko für eine Fehlgeburt sehr groß ist, gibt es dennoch Hoffnung. „Tatsächlich müssen wir das jetzt aktiv angehen. Mir wurde quasi durch die Blume gesagt, dass sich das Fenster in den nächsten zwei Jahren schließen wird. Das ist echt krass!“, erklärt Annemarie Eilfeld. Das Syndrom wurde ebenfalls bei ihrer Mutter diagnostiziert, die trotz der Umstände Annemarie zur Welt bringen konnte.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier* an!

Weitere spannende Geschichten aus der Welt des Schlagers gibt es auf der Schlager-Themenseite von extratipp.com*

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare