1. extratipp.com
  2. Schlager

Daniela Alfinito macht neuem Mann klare Ansage: „Nicht mehr stationär, nur noch ambulant“

Erstellt:

Kommentare

Sängerin Daniela Alfinito während eines Auftritts am29.08.2021 bei Das große Sommer Schlager OPEN AIR
Daniela Alfinito hat konkrete Vorstellungen, was ihren zukünftigen Partner betrifft © IMAGO / STAR-MEDIA

Daniela Alfinito will nach der Trennung von ihrem Mann erstmal keinen neuen Partner, wie die Schlagersängerin nun verriet.

Hungen - Daniela Alfinito (50) wurde die Schlagermusik in die Wiege gelegt. Ihr Vater Bernd Ulrich (71) und ihr Onkel Karl-Heinz Ulrich (73) bilden gemeinsam das erfolgreiche Duo „Die Amigos“, mit dem sie seit 2000 auch gemeinsam auf der Bühne steht. Vor kurzem veröffentlichte Alfinito ihr neuestes Album „Löwenmut“, mit dem sie direkt die Spitze der Charts erklimmen konnte. In den Schlagzeilen war sie in letzter Zeit allerdings nicht nur aufgrund ihrer beliebten Lieder. Insbesondere die Trennung von ihrem Partner nach 26 gemeinsamen Jahren sorgte für Kommentare in den sozialen Netzwerken.

Sie habe so einige unangebrachte Nachrichten von Fans bekommen, erklärte die Musikerin jetzt im Podcast „Aber bitte mit Schlager“. Warum man nach so langer Zeit doch noch getrennte Wege gehen müsse, wollten die vermeintlichen Bewunderer wissen. Dazu sagt die Volksmusikerin, dass niemand die tatsächlichen Hintergründe des Liebes-Aus kenne und daher auch keine Meinung zu ihrer Entscheidung haben sollte. Einen neuen Mann an ihrer Seite gebe es noch nicht. Vorerst wolle sie sich auch auf sich selbst konzentrieren, so die 50-Jährige.

In Zukunft will Daniela Alfinito nicht sofort ihr ganzen Leben mit einem neuen Partner teilen

Aus seiner langjährigen Beziehung hat der Schlagerstar so einiges mitgenommen, wie in der Podcast-Episode weiter klar wird. Daniela will ihr Leben zukünftig nicht mehr nach ihrem Partner ausrichten. Eine gemeinsame Wohnung sei zunächst keine Option. Ihr nächster Mann werde „nicht mehr stationär, nur noch ambulant“ bei ihr aufgenommen, scherzt die Amigos-Tochter.

Die Trennung verkraftete Daniela derweil nach eigener Aussage gut. Geholfen hat dabei sicher auch ihre Familie, die nah bei ihr im selben Ort wohnt und die sie regelmäßig sieht. Mit ihren Patenkindern, dem Nachwuchs ihres Onkels Karl-Heinz, verbrachte sie auch die Silvesternacht. Zwar habe man immer seinen eigenen Raum, wenn man ihn benötige, trotzdem sei auch immer jemand da, wenn man Hilfe oder ein offenes Ohr benötige.

Auch interessant

Kommentare