1. extratipp.com
  2. #Schlager

Ross Antony: Fieser Spruch gegen Julia Lindholm - Duett mit ihr wäre ein sicherer Flop

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lisa Klugmayer

Ross Antony und Julia Lindholm moderieren die ARD-Show „Tanz in den Mai“ am 30. April 2021. Plötzlich fällt ein fieser Kommentar. (Fotomontage)
Fiese Spitze: Julia Lindholm versucht die unangenehme Situation zu überspielen. © Screenshot ARD/Tanz in den Mai

Ross Antony verwunderte seine Fans mit gleich zwei fiesen Spitzen gegen Schlager-Newcomerin Julia Lindholm. Zusammen moderierten sie die MDR-Show „Tanz in den Mai“.

Leipzig - Ross Antony (46) ist eigentlich so ziemlich das Gegenteil von überheblich. Der Brite ist der Inbegriff der guten Laune und wird nicht umsonst als Schlager-Sonnenschein bezeichnet. Doch ein spitzer Kommentar gegen Co-Moderatorin Julia Lindholm (27) lässt an seinem Sunnyboy-Image zweifeln.

Schlager-Frühling mit Ross Antony und Julia Lindholm

Endlich ist der da, der Frühling! Ross Antony lässt das Tanzparkett so richtig beben und tanzt zusammen mit dem MDR in den Mai - im wahrsten Sinne des Wortes. Der Schlager-Star moderierte in der Walpurgisnacht seine neue TV-Show (Das sind die größten Schlagershows im deutschen Fernsehen). Und weil alleine tanzen doch irgendwie langweilig ist, hat sich der Schlagerstar tatkräftige Unterstützung geholt. Deutschlands liebster Schwedenexport seit ABBA: Julia Lindholm. Die 27-Jährige feierte an der Seite von Ross Antony bei „Tanz in den Mai“ ihr Moderationsdebüt.

++Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen.++ 

„Jede Menge flotte Tanzmusik, sowie Wissenswertes, Lustiges und Spannendes zur Walpurgisnacht“ wurde vorab versprochen. Für den richtigen Schwung auf dem Parkett sorgen Tanzpaare aus den Leipziger Tanzschulen - das müssen sie auch, denn Live-Performances gibt es nicht. Statt gemeinsam mit den größten Schlagerstars Deutschlands zu feiern, mussten sich Fans mit aneinander gereihten Musikclips zufriedengeben.

Das quirlige Blondinen-Duo tanzte fast zwei Stunden gut gelaunt zu den größten Schlager-Hits. Gegen Ende verwundert Ross Antony allerdings mit einem nicht so netten Kommentar gegen Schlager-Newcomerin Julia Lindholm.

Ross Antony schießt gleich zweimal gegen Co-Moderatorin Julia Lindholm

„Ooooh, wie toll war das den, bitte?“, fragt Ross Antony (121.662 monatliche Hörer:innen bei Spotify) begeistert. Die Rede ist von dem Hit-Duett zwischen Bernhard Brink und Sonia Liebing. Wenige Sekunden vorher wurde der Musikclip zu „Du hast mich einmal zu oft angesehen“ abgespielt. Bei diesem Power-Duo kommt Ross Antony eine Idee. „Wir könnten doch auch ein Duett machen“, meint er an Julia Lindholm gerichtet.

Ross Antony und Julia Lindholm moderieren die ARD-Show „Tanz in den Mai“ am 30. April 2021
Autsch! Nach dieser Antwort wird es wohl nie ein Duett zwischen Ross Antony und Julia Lindholm geben. © Screenshot ARD/Tanz in den Mai

Die Schlager-Newcomerin ist von dieser Idee mega begeistert und antwortet euphorisch. „Ja, klar. Das wäre sicherlich ein Nummer 1 Hit“. Plötzlich ist das Strahlemann-Grinsen verschwunden und Ross Antony antwortet: „Also du übertreibst ein bisschen, oder?“

Okay, autsch! Will Ross Antony damit etwa sagen, dass ein gemeinsames Duett mit Julia Lindholm es nicht in die Charts schaffen wird? Auf jeden Fall flopen würde? Die harsche Antwort hat die Schwedin wohl nicht erwartet. Das sieht man auch an ihrem Gesicht: Sie wirkt verwundert und zieht die Augenbrauen zusammen. Doch die Newcomerin überspielt ihre Verwirrung und setzt gleich wieder ihr überzeugendstes Lächeln auf.

Ross Antony und Julia Lindholm moderieren „Tanz in den Mai“ zusammen. Plötzlich fällt ein fieser Kommentar
Fiese Spitze: Julia Lindholm versucht ihre Verwunderung zu überspielen. © Screenshot ARD/Tanz in den Mai

Keine zwei Minuten später der nächste fiese Spruch. Ross Antony fragt, was bei einer schwedischen Tanz-Party nicht fehlen darf. Julia antwortet: „Schwedische Schlager, natürlich“. Noch ist der ehemalige BroSis-Star so gut gelaunt wie immer, fordert die 27-Jährige sogar auf einen Schlager aus ihrem Heimatland zu singen. Begeistert legt Julia Lindholm los, doch nach schon fünf Sekunden hat Ross genug, rümpft die Nase und unterbricht sie: „Julia, danke! Vielen Dank..“.

Nochmal: Autsch! Das ist aber nicht gerade die feine englische Art. Trotz der beiden Seitenhiebe von Ross Antony hat Julia Lindholm ihr Moderationsdebüt mit Bravour gemeistert. Und wer weiß, vielleicht hatte Ross Antony einfach einen schlechten Tag.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

Auch interessant

Kommentare