1. extratipp.com
  2. #Schlager

Nino de Angelo packt aus - „Gesegnet und verflucht“ nur durch ungewöhnliche Zusammenarbeit entstanden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annika Schmidt

Nino de Angelo winkt, im Hintergrund Chris Harms mit Maskerade. (Fotomontage)
Nino de Angelo und Chris Harms - ein ungewöhnliches Dreamteam. Der Schlagerstar verrät Details ihrer Zusammenarbeit und Zukunftspläne. (Fotomontage) © IMAGO / STAR-MEDIA

Nino de Angelo nennt „Gesegnet und verflucht“ sein Lebenswerk. Entstanden ist das Album durch eine ungewöhnliche Zusammenarbeit. Der Schlagerstar hat nun verraten, wie es dazu kam und welches Projekt als Nächstes ansteht.

Allgäu - Nino de Angelo* (57) lässt in seinem aktuellen Album „Gesegnet und verflucht“ tief in seine Seele blicken. Mit Erfolg - das Werk landete auf Platz zwei der Schlager*-Charts. Das Album ist das Ergebnis einer ungewöhnlichen Zusammenarbeit. 

Nino de Angelo singt auf einer TV-Bühne und ballt dabei die linke Faust
Nino de Angelo verrät, was hinter dem Album „Gesegnet und verflucht“ steckt. © Star-Media/Imago Images

Gemeinsam mit dem Musikproduzenten und Frontmann der Dark Rock*-Band Lord Of The Lost, Chris Harms (41), brachte Nino de Angelo die Scheibe auf den Markt. Der Schlagerstar hat nun verraten, wie das ungleiche Paar zusammenkam und welche Pläne das Dreamteam für die Zukunft hat. Extratipp.com* berichtet.

Schlager: Nino de Angelo verrät was hinter dem Album steckt

Wenn Schlager und Death-Metal aufeinander treffen, dann passiert das wohl nicht alle Tage. Chris Harms, Dark-Rocker und bekannt für extravagante Outfits und Nino de Angelo verbindet die Leidenschaft für die Musik. „Ein guter Song ist ein guter Song“, da ist das Genre egal, stellt der Band-Frontmann fest.

Dass Chris Harms auch im Schlager unterwegs ist, ist für einige seiner Fans unverständlich. „Ich kann mich an zwei oder drei Kommentare erinnern, die negativ waren – aber das waren wenige. Und es ist mir auch egal, wenn ich was anderes mache, als man von mir erwartet“, steht der Musikproduzent zu seinen Projekten.

Doch wie lernte sich das ungleiche Paar kennen? Chris Harms arbeitet in den Chameleon Studios in Hamburg, dort wurde auch Nino de Angelos großer Hit „Jenseits von Eden“ produziert.

Beim Blick auf die goldenen Schallplatten an der Wand stach ihm die des Schlagersängers (Die größten deutschen Schlagersänger aller Zeiten)* ins Auge. Davon postete Chris Harms ein Foto auf Instagram*, Nino de Angelo nahm den Kontakt auf und die Erfolgsgeschichte begann. Für Nino kam das Projekt zur richtigen Zeit. „Eigentlich war ich zu diesem Zeitpunkt sehr demotiviert. Ich hatte keine Ahnung, was ich musikalisch überhaupt noch machen könnte. Dann kam diese Nachricht, und das klang so interessant, dass ich nach Hamburg gefahren bin“.

++ extratipp.com ist jetzt auch auf Telegram*. Abonnieren und die besten Geschichten als Erster lesen ++

Schlager: Neues Album von Nino de Angelo noch in diesem Jahr

Beim gemeinsamen herumprobieren, ist dann „Gesegnet und verflucht“ entstanden, ein Album bei dem sich Nino de Angelo ausdrücken konnte. „Ich bekomme auch unheimlich viel Feedback und finde es sehr schön, dass die Leute meine Musik auch reflektieren. Vielleicht ist das meine Berufung. Ich wollte nie „Tralala“ machen, ich wollte etwas Gutes tun“, so der Schlagerstar im gemeinsamen Interview mit Chris Harms bei RTL.

Da die beiden so viel Spaß an der Zusammenarbeit gefunden haben, arbeitet das Dreamteam bereits am nächsten Projekt. „Es wird Re-Editions geben von „Gesegnet und verflucht“, eine noch dieses Jahr. Im nächsten Jahr geht es dann weiter. Das Album wird letztendlich 24 oder 25 Songs haben“, verrät Nino de Angelo die tollen Neuigkeiten.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier* an!

Weitere spannende Geschichten aus der Welt des Schlagers gibt es auf der Schlager-Themenseite von extratipp.com*

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare