1. extratipp.com
  2. Schlager

Nino de Angelo im Polizeiauto: Schlagerstar verwundert mit skurrilem Foto

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Schlagerstar Nino de Angelo posiert für die Kamera, daneben in einem Polizeiwagen (Fotomontage)
Nino de Angelo postete auf Instagram ungewöhnliche Weihnachtsgrüße: Der Schlagerstar posierte in einem Dienstwagen der Polizei (Fotomontage) © Henning Kaiser/dpa/picture alliance & Screenshot/Instagram/Nino de Angelo

Wie skurril: Seine Weihnachtsgrüße sendet Nino de Angelo in diesem Jahr vom Fahrersitz eines Streifenwagens aus – und verwirrt damit gewaltig!

Wertach - Nein, das Klischee vom braven Schlagerstar erfüllt Nino de Angelo (58) definitiv nicht. Der „Jenseits von Eden“-Interpret gilt seit seinem musikalischen Aufstieg zu Beginn der 1980er als böser Bub der Branche: Drogenkonsum, Spielsucht und Privatinsolvenz inklusive.

Auch mit der Polizei durfte der 58-Jährige schon einschlägige Erfahrungen machen. Umso überraschender ist ein Foto, welches der in Karlsruhe geborene Sänger nun in seiner Instagram-Story postete. Darauf posiert er grinsend in einem Streifenwagen. Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

Schlager: Nino de Angelo sitzt grinsend im Streifenwagen – und lässt sich dabei fotografieren

Bereits im Sommer 2017 sorgte Nino de Angelo für Schlagzeilen, als er nach einem kleineren Autounfall, den er glücklicherweise mehr oder minder unbeschadet überstand, in Polizeigewahrsam genommen wurde. Kurios: Damals filmte der Schlagerstar die Fahrt im Streifenwagen mit und scherzte lallend, er habe „zwar vielleicht keinen Führerschein mehr, aber (...) so eine nette Polizistin kennengelernt.“

Nun durfte der 58-Jährige ein weiteres Mal einen Streifenwagen von innen bewundern – diesmal allerdings vom Fahrersitz aus. Breit grinsend posiert er in dem Polizeifahrzeug und versah den skurrilen Schnappschuss mit weihnachtlichen Grüßen: „I‘m driving home for Christmas“, schrieb der Musiker unter das Foto (zu Deutsch: „Ich fahre nach Hause zu Weihnachten“). Wie genau es zu dem Foto kam, bleibt wohl Nino de Angelos Weihnachtsgeheimnis. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare