1. extratipp.com
  2. #Schlager

Schlager: Mary Roos fälschlicherweise für tot erklärt - Sie nimmt es mit Humor

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lisa Klugmayer

Mary Roos steht während der José Carreras Gala in Leipzig am 12.12.2019 auf der Bühne. Screenshot von Mary Roos neusten Facebook-Post. (Fotomontage)
Mary Roos nimmt die Falschmeldungen rund um ihren Tod mit überraschend viel Humor. © Hendrik Schmidt/dpa

Mary Roos ist schon unglaublich lange erfolgreiche Schlagersängerin. Solange, dass die Musikerin im Netz fälschlicherweise für tot erklärt wurde.

Hamburg - Vor Kurzem kursierte eine unwahre Todesmeldung über Mary Roos (72) im Internet. Der Schlager-Star nimmt es mit Humor, wendet sich an ihre Facebook-Fans und macht sich gleich über ein weiteres Gerücht über sie lustig: In den Medien wird nämlich immer wieder über eine Beziehung zwischen ihr und dem Kabarettisten Wolfgang Trepper (59) spekuliert.

Mary Roos: Seit Anfang 2020 in Schlagerrente

Von ihren Fans gefeiert, eurovisiongeprüft und Dauergast bei den ganz großen Schlagershows: Mary Roos ist eine Legende des deutschen Schlagers. Anfang 2020 hing die 72-Jährige ihr Mikrofon an den Nagel und ging in Schlagerrente. Florian Silbereisen (39, Alle Informationen über den TV-Moderator) höchstpersönlich schenkte Mary Roos zu ihrem Abschied eine ganze TV-Show. Die „Schlager-Überraschung zum Abschied“ war gelungen. Viele große Schlagerstars und Weggefährten ihrer Karriere waren heimlich angereist, um ihr einen unvergesslich emotionalen Abend zu bereiten.

++Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen.++

Seitdem ist es - verständlicherweise - sehr ruhig um Mary Roos geworden. Keine neuen Songs mehr und auch keine neuen Auftritte: Über die Schlagersängerin (Die erfolgreichsten deutschen Schlagersänger aller Zeiten) gab es nicht viel zu berichten. Doch seit kurzem kursiert eine schockierende Nachricht im Netz: Mary Roos sei verstorben. Kleine Entwarnung für alle Fans: Es handelt sich um eine Falschmeldung.

Schlagersängerin Mary Ross kann über die falsche Todesmeldung nur lachen

Ursprung von Mary Roos (49.413 monatliche Hörer*innen auf Spotify) falscher Todesnachricht ist das Online-Portal „Fribbla“. Für den Artikel „11 Promis, die 2020 gestorben sind“ verwendeten die Redakteure ein Bild von Mary Roos. Ehrlicher Fehler oder miese Masche um mehr Klicks zu kriegen? Beides möglich. Doch nun hat sich die Schlagersängerin selbst zu Wort gemeldet und zur Überraschung aller nimmt sie ihre falsche Todesmeldung mit reichlich Humor.

Nachdem ich ja in einigen Wochenblättern mit Wolfgang Trepper liebestechnisch verbunden wurde und die Hochzeit geplant war, bin ich jetzt sogar verstorben (siehe Zeitungsausschnitt). Tja Wolfgang, nix mit Hochzeit!!!“, schreibt Mary Roos auf ihren Facebook-Profil.

Doch was hatte es mit der falschen Todesmeldung auf sich? Klickt man in den Artikel, dann fällt einem auf, dass Mary Roos in dieser Liste gar nicht aufgeführt - sondern ihr Ex-Mann Werner Böhm († 78). Der Partysänger verstarb am 2. Juni 2020. Trotzdem wurde das Bild der Schlagersängerin verwendet. Naja, wenigstens kann Mary Roos über diese Falschmeldung lachen.

Die Sängerin Mary Roos, aufgenommen bei der Aufzeichnung der ZDF-Show «Heiligabend mit Carmen Nebel»
Schlagersängerin Mary Roos © picture alliance / Tobias Hase/dpa

Fans der Schlagersängerin verstehen da weniger Spaß. Unter dem Facebook-Beitrag liest man Kommentare wie „Es ist wirklich unglaublich was die schreiben!!!! Bleiben Sie gesund liebe Mary!!“. „Hallo Mary so was gibt es nicht...was denken die Zeitungsheinis sich dabei...geh dagegen an“, kommentiert Schlager-Fan Monty. Facebook-Nutzerin Ingrid bringt es mit „Kleiner Trost, Totgesagte leben länger“, wohl am besten auf den Punkt.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

Auch interessant

Kommentare