Viel zu früh von der Bühne gegangen

Schlagerstar der ZDF-Hitparade gestorben - Plötzlicher Tod von Michael Stein

Michael Stein vor einem Friedhof (Fotomontage)
+
Der plötzliche Tod von Michael Stein erschüttert die Schlager-Welt (Fotomontage)

Wieder hat die Schlager-Welt einen beliebten Sänger verloren. Völlig überraschend verstarb Michael Stein. Die Nachricht vom Tod des Musikers hat etliche Schlagerstars erschüttert.

Essen - Die Schlager-Welt trauert um einen beliebten Sänger. Völlig überraschend verstarb Michael Stein (†70) am 13. März. Mit seinen romantischen und gefühlvollen Hits wurde der Musiker schnell zum Mädchenschwarm. Die erste Single „Die Sonne scheint für mich nicht mehr“ bescherte Michael Stein 1984 den Durchbruch.

Michael Stein war bekannt für seine romantischen Schlagerlieder und seine blonde Mähne - Der Schock über den plötzlichen Tod des Musikers sitzt tief.

Bei Kult-Moderator Dieter Thomas Heck (†80) wurde der blonde Sänger zum gerngesehenen Gast in der ZDF-Hitparade. Jetzt ist der beliebte Schlagersänger mit 70 Jahren unerwartet gestorben.

Trotz großen Erfolgs bliebt Schlagersänger Michael Stein bodenständig

Musik spielte schon immer eine der größten Rollen im Leben von Michael Stein, der mit bürgerlichem Namen Ekkehard Hessler hieß. Mit sieben Jahre lernte der Schlagersänger Akkordeon zu spielen und gründete später eine Schülerband. Trotz seines Erfolgs in den 80er Jahren, blieb der Musiker seiner Heimatstadt Essen immer treu und war dort bis zu seiner Pensionierung als Beamter tätig.

Bis 1992 lief die Musikkarriere von Michael Stein steil nach oben, bis es danach ruhiger um ihn wurde. Seine Hits konnte der Schlagersänger sogar noch in der ZDF-Hitparade mit Kult-Moderator Dieter Thomas Heck präsentieren (Die größten deutschen Schlagersänger aller Zeiten hier im Überblick). Die TV-Legende verabschiedete sich 1984 von der Sendung. Auch Abseits der Bühne erwies sich Michael Stein als Schlager-Experte.

Als Produzent und Komponist unterstützte der Essener andere Künstler. Einer von ihnen G. G. Anderson (71). Die Nachricht vom Tod seines Schlager-Kollegens hat den Sänger sehr mitgenommen (Diese Schlagersänger fanden auf tragische Weise den Tod).

++ Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen. ++

Schlagerstar G. G. Anderson trauert um langjährigen Weggefährten

Auf Facebook verabschiedete sich G. G. Anderson, der mit bürgerlichem Namen Gerd Grabowski heißt, mit einer traurigen Botschaft von seinem langjährigen Weggefährten (Die Künstlernamen der Schlagerstars und ihre echten Namen hier im Überblick).

„Schon wieder ist ein Freund, ein alter Kollege von mir, von uns gegangen - Michael Stein. Mit ihm war ich oft zusammen und habe von ihm sogar mal einen Song gecovert, den er sehr erfolgreich gesungen hat, ‚Sandy goodbye‘“, schreibt der Schlagerstar. Die Gedanken sind auch bei der Mutter von Michael Stein, die der 70-Jährige bis zuletzt pflegte. „Immer, wenn wir uns gesehen haben, war das ein großes Hallo. Er war wirklich ein netter Junge und das tut mir unendlich leid. Vor allem, da er noch so jung war. Ich bin wirklich erschüttert und sehr, sehr traurig. Seiner Mama wünsche ich sehr viel Kraft“, bekundet G. G. Anderson sein Beileid.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare