1. extratipp.com
  2. #Schlager

Tochter von Willi Herren lebt für TV-Show auf der Straße - und bricht nach 21 Stunden ab

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lisa Klugmayer

Alessia Herren als Kandidatin bei „Prominent und obdachlos“ (Fotomontage)
Die Straße ist nichts für Alessia Herren. Nach 21 Stunden bricht die ab. © Screenshot TVNOW/RTL2/Prominent und obdachlos

Alessia Herren sollte für „Prominent und obdachlos“ drei Tage auf der Straße leben - zu viel für die Tochter von Willi Herren. Unter Tränen brach sie nach nur einer Nacht ab.

Kiel - 72 Stunden auf der Straße - ohne Luxus, ohne Handy, ohne Geld und ohne Hilfe. Genau damit wurden nun acht - mehr oder weniger bekannte - Persönlichkeiten in der TV-Show „Prominent und obdachlos“ konfrontiert. Darunter auch Alessia Herren, die Tochter von Schlager*- und Ballermannstar Willi Herren (45). Doch die 19-Jährige hat das TV-Experiment wohl unterschätzt und bricht nach nur 21 Stunden ab.

Neuer Trash-Tiefpunkt? Promis in der Kurzzeit-Obdachlosigkeit

Das Konzept hinter „Prominent und obdachlos“ ist eigentlich recht einfach: Deutschlands Stars und Sternchen müssen für 72 Stunden ihr Luxusleben und ihre gemütlichen Wohnungen verlassen, um auf der Straße zu leben. In einer fremden Stadt müssen acht Promis nur mit dem Nötigsten zurechtkommen.

++Jetzt unseren Telegram-Channel* abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen.++

Vor wenigen Tagen startete die zweite Staffel des RTL2-Formats. Zu den prominenten Kurzzeit-Bettlern gehören diesmal: Dschungelkönigin Desirée Nick, Ex-Love Island Kandidat Tobi Wegener, Prinz Alexander von Anhalt, Sandy Fähse, GNTM-Zicke Zoé Salome Zaip, Jenny Elvers, Ex-Profifußballer Uli Borowka und Alessia Herren.

Doch die Tochter von Schlagerstar Willi Herren* schien mit dem Sozialexperiment recht schnell überfordert zu sein. Alessia warf nach nur einer Nacht das Handtuch. „Ich habe keine Kraft mehr, ich schwöre. Das ist mir zu schwer, obdachlos zu sein“, schluchzte die 19-Jährige.

Tochter von Schlagerstar Willi Herren: Alessia bricht TV-Experiment vorzeitig ab

Das Leben auf der Straße ist kein Spaziergang. Das hat selbst Alessia Herren wenige Stunden nach dem Start von „Prominent und obdachlos“ gemerkt. „Das ist voll schlimm irgendwie“, so die Tochter des Schlagerstars (Die erfolgreichsten deutschen Schlagersänger aller Zeiten*). Die 19-Jährige zog inklusive Chihuahua Gucci für ihre Kurzzeit-Obdachlosigkeit von Köln nach Kiel.

Alessia Herren als Kandidatin bei „Prominent und obdachlos“. Schnell fließen bei der Promi-Tochter die Tränen
Kälte und Einsamkeit: Das Leben auf der Straße macht Alessia Herren zu schaffen. © Screenshot TVNOW/RTL2/Prominent und obdachlos

Nach den ersten sieben Stunden auf der Straße kommen ihr die ersten Zweifel. „F*ck, ich möchte echt abbrechen, wirklich“, so Alessia. Doch das TV-Sternchen rafft sich nochmal auf, schnappt sich Isomatte und Decke und sucht sich einen Schlafplatz für die Nacht. Am nächsten Morgen hat Alessia allerdings endgültig die Nase voll - eine Nacht im Freien reicht ihr.

Alessia Herren als Kandidatin bei „Prominent und obdachlos“
Zu viel für Alessia: Die Promi-Tochter will abrrechen © Screenshot TVNOW/RTL2/Prominent und obdachlos

Unter Tränen beendet sie das Sozialexperiment nach 21 Stunden vorzeitig. „Ich möchte nach Hause, Punkt, Ende, Aus. (...) Ich habe keine Kraft mehr, ich habe keine Lust mehr. Das ist mir zu schwer, obdachlos zu sein“, so Alessia Herren. „Das ist einfach kein schönes Leben sowas.“

Trotz dieser hat sich ihre anfänglichen Meinung nicht geändert: „In Deutschland muss man nicht obdachlos sein.“ Zumindest nicht für immer, schränkt sie noch ein - „das ist meine Meinung“.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

*extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare