Das geht auf die Nerven

Schlager: Mickie Krause entwickelt Hass bei „Let‘s Dance“ - Musik in Dauerschleife

Mickie Krause reißt die Arme hoch, im Hintergrund das „Let‘s Dance“-Logo (Fotomontage)
+
Mickie Krause im Tanzfieber - Doch eine Sache kostet den Schlagerstar bei „Let's Dance“ einige Nerven (Fotomontage)

Bei „Let‘s Dance“ kommt Mickie Krause an seine Grenzen. Eine Sache geht dem Schlagersänger dabei mächtig auf die Nerven. Jetzt hat der Ballermann-Star verraten, was er an der RTL-Show hasst.

Köln - Mickie Krause (50) ist der Spaßvogel unter den Promis der 14. Staffel von „Let‘s Dance“ - auch wenn man das seinem Gesichtsausdruck nicht immer ansieht. Mit viel Mühe versucht der Schlagersänger sich die Schritte zu merken, die Haltung zu bewahren und im Takt zu bleiben.

„Let‘s Dance“ scheint für Mickie Krause nicht nur eine körperliche Herausforderung zu sein, auch psychisch verlangt das Training einiges ab - Musik in Dauerschleife kratzt dabei an den Nerven

Selbst für die sportlichsten „Let‘s Dance“-Teilnehmer, eine große Herausforderung. Wie es dem Schlager-Party-Star dabei wirklich geht und was Mickie Krause an „Let‘s Dance“ hasst, hat der 50-Jährige in einem Interview ausgepackt.

Harter Spruch gegen Schlagersänger Mickie Krause

Mickie Krause scheint zwar nicht der geborene Tänzer zu sein, trotzdem könnte der Schlagerstar bei „Let‘s Dance“ zu einem Tanz-Star werden. Mit hartem Training versucht Profi-Tänzerin Malika Dzumaev (30) dem Vater von vier Kindern den nötigen Schwung mitzugeben.

„Ich hab immer gesagt, dass ich im tänzerischen Bereich sehr talentfrei bin. Aber bei ‚Let‘s Dance‘ haben ja schon einige talentfreie Promis mitgemacht, da darf ich eigentlich nicht fehlen. Aber mit hartem Training, so wie bei uns aktuell, kann man sich weiterentwickeln“, ist Mickie Krause motiviert. Unterstützung gibt es auch von einem ganz besonderen Fan.

Jürgen Drews (76) (Die größten deutschen Schlagersänger aller Zeiten) findet nicht nur die Bühnen-Outfits seines Schlager-Kollegens „geil“, „Onkel Jürgen“ ruft regelmäßig auf Instagram dazu auf, für Mickie Krause bei RTL anzurufen.

„Let‘s Dance“-Juror Joachim Llambi (56) ist dagegen weniger Fan seiner Tanzleistung. Gleich zu Beginn der Show kassierte der Schlager-Musiker einen heftigen Spruch des strengen TV-Richters. Llambi wünschte sich eine Flasche Korn, um Mickie Krauses Tanz ertragen zu können. Prompt gab es in der nächsten Woche einen Korn für die ganze Jury vom Perücken-Träger ausgegeben. Wie kam diese herbe Kritik bei Mickie Krause an?

++ Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen. ++

Ballermann-Schlagerstar entwickelt Hass gegen Song

„Unabhängig von welchem Jury-Mitglied die Kritik kommt, darf man diese Kritik nicht persönlich nehmen. Es ist eine Unterhaltungsshow und ich finde, dass Herr Llambi vernünftig begründet, was ihm gefallen hat oder auch nicht“, gibt sich der Schlagerstar im Interview mit schlager.de diplomatisch (Die größten Skandale der Schlagerszene aller Zeiten).

Eine ganz andere Situation fand Mickie Krause da deutlich schwieriger. „Die Tango-Woche war eine sehr, sehr anstrengende Woche, weil uns der Tanz und der Song nicht gefallen haben. Da ist es eben schwierig, wenn man am Tag so 25- oder 30-mal diesen einen Song hören muss und von vornherein weiß, dass es sich so weit entwickelt, dass man diesen hassen wird. Dann ist das natürlich ein schwieriger Moment“. Doch Aufgeben kommt für den 50-Jährigen auf keinen Fall infrage.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier* an!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare