1. extratipp.com
  2. Schlager

„Gruseltitel“: Fans zerreißen Auftritt von Matthias Reim und Christin Stark beim Adventsfest der 100.000 Lichter

Erstellt:

Von: Sarah Wolzen

Kommentare

Matthias Reim und Christin Stark beim Adventsfest der 100.000 Lichter
Das „Last Christmas“-Cover von Matthias Reim und Christin Stark kam im Netz gar nicht gut an © ARD & Screenshots Twitter

Wenn Florian Silbereisen zu seinem Adventsfest der 100.000 Lichter lädt, darf natürlich auch das Schlager-Paar Christin Stark und Matthias Reim nicht fehlen. Doch deren Neuinterpretation des Weihnachtsklassikers „Last Christmas“ kommt im Netz gar nicht gut an.

Suhl - Schlagerfans kamen beim Adventsfest der 100.000 Lichter wieder einmal voll auf ihre Kosten. Gastgeber Florian Silbereisen (40) hatte sich nicht lumpen lassen und Granden der Schunkelmusik wie Roland Kaiser, Andreas Gabalier und Howard Carpendale in seine Show eingeladen. Für weihnachtliche Stimmung sollten auch Matthias Reim (64) und Christin Stark (32) sorgen, doch der Auftritt des Schlager-Paares kam bei vielen TV-Zuschauern so gar nicht gut an.

Bei Floris Schlagerboom hatten die beiden erst kürzlich sowohl ihre Hochzeit, als auch Christins Schwangerschaft verkündet. Ein wahres Highlight für alle Schlager-Fans! Doch ihr Auftritt in der Adventsshow sorgte für viel Spott und Häme im Netz. Extratipp.com von IPPEN.MEDIA berichtet.

Matthias Reim und Christin Stark sorgen mit ihrem Auftritt beim Adventsfest für gemischte Reaktionen

Kaum ein Popsong gehört so sehr zur Weihnachtszeit wie „Last Christmas“ von Wham! Da kann ja nichts schiefgehen, dachten sich wohl Matthias und Christin und coverten den Klassiker mal eben auf deutsch. Doch mit Zeilen wie „Letzte Weihnacht ist ein Jahr her/ Ich gab dir mein Herz, jetzt willst du´s nicht mehr“ und „Dies Jahr, das schwöre ich dir, da verschenk´ich es besser“ wollte einfach keine besinnliche Stimmung aufkommen.

Ganz im Gegenteil: während sich die Fans im Netz noch ausgiebig an Christins Babykugel erfreuten, kam ihre Performance bei vielen so gar nicht gut an. „Letzte Weihnacht - ist ein Jahr her“ - Matthias Reim hat mir mit seinem eingedeutschten „Last Christmas“ die Augen geöffnet“, macht sich ein Zuschauer bei Twitter lustig. „Zum Glück ist George Michael tot“, findet gar der Nächste. „Der Reim schämt sich für nix. Beneidenswert“, konstatiert ein Dritter, während sich ein weiterer Fan echauffiert: „Ich will doch nur schöne, traditionelle Weihnachtslieder und nicht diese neu komponierten Gruseltitel und das öde Gerede!“

Auch interessant

Kommentare