„Die Entscheidung fiel mir nicht schwer“

Schlager: Petry beendet seine Schlagerkarriere - Schuld ist Corona

Die Schlagerwelt hat nun einen Künstler weniger: Achim Petry - Sohn von Schlagerikone Wolfgang Petry - hat seine musikalische Karriere nicht ganz freiwillig vorerst beendet.

Bonn - Corona hat viele Existenzen zerstört. Nun muss sich auch Achim Petry (46) geschlagen geben. Der Sohn von Schlager-Legende Wolfgang Petry (69) gibt in den sozialen Netzwerken kein vorläufiges Karriere-Aus bekannt. Er müsse seine Familie ernähren und wolle dem Staat und seinen Eltern nicht auf der Tasche liegen.

Wolfgang Petry: So talentiert ist der Sohn des Schlagersängers

Wolfgang Petry ist Kult. Mit Hits wie „Verliebt Verloren Verzeih‘n“ oder „Wahnsinn“ brachte der Schlagersänger (Die erfolgreichsten deutschen Schlagersänger aller Zeiten) jede Konzerthalle zum Beben. Die Holzfällerhemden, der Schnauzer und seine ikonischen Freundschaftsbänder gehören mittlerweile allerdings der Vergangenheit an. Seit 2017 macht er unter dem Namen Pete Wolf Rockmusik.

So kennen und lieben Wolfgang Petry seine Fans. Doch aus „Wolle“ ist nun Pete Wolf geworden.

Bei solchem Talent in den Genen ist es wenig überraschend, dass auch sein Sohn Achim Musik - genauer gesagt Schlager - macht. 2007 erschien sein erstes Soloalbum. Im selben Jahr startete er seine erste Solotournee unter dem Titel „Der Wahnsinn geht weiter“ mit einer Neuauflage alter Schlager von Wolfgang Petry (939.475 monatliche Höre bei Spotify).

Doch nun soll Schluss mit Schlager sein, wie er auf seinen Social-Media-Kanälen verkündigt. Der Grund: Corona. 

Schlager: Die besten Fotos von Helene Fischer und Florian Silbereisen

Die Volksmusiksänger Florian Silbereisen und seine Freundin Helene Fischer posieren beim Wiesn Treff 2009.
Die Volksmusiksänger Florian Silbereisen und seine Freundin Helene Fischer posieren beim Wiesn Treff 2009. © Ursula Düren dpa
Leyla (Helene Fischer) in einer Szene der Hamburger "Tatort"-Folge "Der große Schmerz" 2016.
Leyla (Helene Fischer) in einer Szene der Hamburger «Tatort»-Folge «Der große Schmerz» 2016. © Gordon Timpen NDR
Helene Fischer tanzt 2018 auf der Bühne im Berliner Olympiastadion.
Helene Fischer tanzt 2018 auf der Bühne im Berliner Olympiastadion. © Britta Pedersen dpa
Florian Silbereisen steht unter Tränen mit seiner früheren Lebensgefährtin, der Sängerin Helene Fischer, auf der Bühne bei den Schlagerchampions 2019.
Florian Silbereisen steht unter Tränen mit seiner früheren Lebensgefährtin, der Sängerin Helene Fischer, auf der Bühne bei den Schlagerchampions 2019.  © picture alliance/Jens Kalaene/dpa
Bei den Schlagerchampions 2019 flossen viele Tränen bei Florian wegen des Wiedersehens mit Helene.
Bei den Schlagerchampions 2019 flossen viele Tränen bei Florian wegen des Wiedersehens mit Helene. © Henning Kaiser dpa
Helene Fischer tanzt 2018 auf der Bühne im Berliner Olympiastadion in Jeansrock und engem Outfit.
Helene Fischer tanzt 2018 auf der Bühne im Berliner Olympiastadion in Jeansrock und engem Outfit. © Britta Pedersen dpa
Die Sänger Florian Silbereisen und Helene Fischer stehen bei der ARD Fernsehschow „Schlagerbooom 2019“ in der Westfalenhalle auf der Bühne und umarmen sich.
Die Sänger Florian Silbereisen und Helene Fischer stehen bei der ARD Fernsehschow „Schlagerbooom 2019“ in der Westfalenhalle auf der Bühne und umarmen sich. © Henning Kaiser dpa
Helene Fischer küsst ihren damaligen Lebensgefährten Florian Silbereisen am 25.03.2017 bei der ARD-Show „Schlagercountdown - Das große Premierenfest“.
Helene Fischer küsst ihren damaligen Lebensgefährten Florian Silbereisen am 25.03.2017 bei der ARD-Show „Schlagercountdown - Das große Premierenfest“. © Andreas Lander dpa
Entertainer Florian Silbereisen lässt sich einen Kompass und eine Landkarte auf den linken Arm tätowieren. Die Landkarte zeigt Silbereisens Heimat Bayern.
Entertainer Florian Silbereisen lässt sich einen Kompass und eine Landkarte auf den linken Arm tätowieren. Die Landkarte zeigt Silbereisens Heimat Bayern.  © Armin Weigel dpa
Helene Fischer steht bei der ARD Fernsehshow „Schlagerbooom 2019“ in der Westfalenhalle im Leder-Look.
Helene Fischer steht bei der ARD Fernsehshow „Schlagerbooom 2019“ in der Westfalenhalle im Leder-Look. © Henning Kaiser dpa
Helene Fischer schwebt bei der Aufzeichnung der "Helene Fischer Show" mit dem Akrobaten und ihrem späteren Freund Thomas Seitel durch die Luft.
Helene Fischer schwebt bei der Aufzeichnung der «Helene Fischer Show» mit dem Akrobaten und ihrem späteren Freund Thomas Seitel durch die Luft. © Rolf Vennenbernd dpa
elene Fischer singt am 16.11.2017 in Berlin während der 69. Verleihung des Medienpreises Bambi in Overknees.
elene Fischer singt am 16.11.2017 in Berlin während der 69. Verleihung des Medienpreises Bambi in Overknees. © Jörg Carstensen dpa
Der neue Kapitän Max Parger: Florian Silbereisen startet 2019 seine TV-Karriere beim ZDF Traumschiff.
Der neue Kapitän Max Parger: Florian Silbereisen startet 2019 seine TV-Karriere beim ZDF Traumschiff. © Dirk Bartling ZDF
schlagerstar Helene Fischer tritt am 04.07.2015 im Rahmen ihrer „Farbenspiel“-Tournee im Olympiastadion auf.
schlagerstar Helene Fischer tritt am 04.07.2015 im Rahmen ihrer „Farbenspiel“-Tournee im Olympiastadion auf.  © Matthias Balk dpa
Helene Fischer führt am 15.07.2014 beim Empfang der Fußball-Nationalmannschaft in Berlin die Polonäse der Nationalspieler an.
Helene Fischer führt am 15.07.2014 beim Empfang der Fußball-Nationalmannschaft in Berlin die Polonäse der Nationalspieler an.  © Jens Wolf dpa
MDR-Sendung „Die Krone der Volksmusik 2010“ mit Helene Fischer und Michael Wendler.
MDR-Sendung „Die Krone der Volksmusik 2010“ mit Helene Fischer und Michael Wendler. © Jan-Peter Kasper dpa
Florian Silbereisen und seine Freundin Helene Fischer posieren 2009 auf dem 176. Oktoberfest auf der Theresienwiese in München im Hippodrom-Festzelt.
Florian Silbereisen und seine Freundin Helene Fischer posieren 2009 auf dem 176. Oktoberfest auf der Theresienwiese in München im Hippodrom-Festzelt. © Felix Hörhager dpa
Helene Fischer freut sich am Mittwoch (19.09.2007) in Berlin über ihre Auszeichnung mit dem Medienpreis „Goldene Henne“.
Helene Fischer freut sich am Mittwoch (19.09.2007) in Berlin über ihre Auszeichnung mit dem Medienpreis „Goldene Henne“. © Soeren Stache dpa

Achim Petry zieht seine Konsequenzen: Vorerst Schluss mit Schlager

Das Corona-Virus hat die Welt noch immer fest in der Hand und auch die sonst so perfekte Schlager-Welt geriet ins Wanken. Viele Schlagershows sind der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen und mussten verschoben werden. So gut wie alle Künstler mussten ihre Konzerte ins nächste Jahr verlegen oder sogar ganz absagen. Die Folge: Massive finanzielle Verluste.

Auch Achim Petry muss nun die Reißleine ziehen. Der Sohn von Schlagerstar Wolfgang Petry unterbricht vorläufig seine Selbständigkeit als Sänger, um in einem Angestellten-Verhältnis zu arbeiten. „Die Entscheidung fiel mir nicht schwer und ich bin auch sehr glücklich, dass dies relativ problemlos vonstatten ging“, erklärt Achim Petry. Eine berufliche Veränderung sei seiner Meinung nach nötig, „um in Zukunft nicht in eine wirtschaftliche ‚Schräglage‘ zu geraten“, schreibt er weiter.

Immerhin wolle er weder dem Staat noch seinen Eltern auf der Tasche liegen. Er müsse allerdings eine Familie ernähren und das werde er „in welcher Form auch immer“. Ehrliche Arbeit, die das möglich mache, gäbe es in vielfältigen Formen. Welchen Job der Schlagersänger in Zukunft ausüben wird, hat er nicht verraten.

Doch es gibt auch gute Nachrichten: Ganz von der Bühne möchte sich Petry nicht verabschieden. „Ich gebe die Musik nicht auf. Es wird neue Platten geben und auch Auftritte“, versichert er seinen Fans.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

Schlager: Alle Informationen aus der Musikwelt gibt es auf der Schlager-Themenseite von extratipp.com.

Rubriklistenbild: © Stephanie Pilick/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare