Schlager-Schreck

Schlager-Legende Heino (81): Düstere Worten über seinen Tod

  • Matthias Hoffmann
    vonMatthias Hoffmann
    schließen

Der Schlager- und Volksmusik-Sänger Heino (81) schockt seine Fans mit düsteren Worten über seinen Tod.

  • Heino steht seit mehr als 60 Jahren auf der Bühne
  • Der 81-Jährige macht Schlager und Volksmusik
  • Jetzt schockt er seine Fans mit düsteren Worten über seinen Tod

Bad Münstereifel - Heino zählt zu den Urgesteinen der deutschen Schlager- und Volksmusik-Szene. Jetzt schockte der 81-Jährige seine Fans mit düsteren Worten über seinen Tod. extratipp.com* berichtet darüber.

Schlager: Heino heißt eigentlich Heinz Georg Kramm

Heino steht seit mehr als 60 Jahren auf der Bühne, hier ein Bild aus den 80ern.

Heino kam am 13. Dezember 1938 als Heinz Georg Kramm in Düsseldorf zur Welt. Der Sohn eines Zahnarztes wuchs als Halbwaise auf, da der Vater im Zweiten Weltkrieg fiel. Im Anschluss wurden der spätere Schlagerstar (Die größten deutschen Schlagersänger aller Zeiten*), seine fünf Jahre ältere Schwester und Mutter Franziska nach Pommern evakuiert, wo die Familie bis Kriegsende lebte. Zurück in Düsseldorf machte Heino eine Lehre zum Bäcker und Konditor. Noch vor Beginn seiner Musikkarriere heiratete der Mann mit den charakteristischen blonden Haaren das erste Mal: 1959 nahm er Henriette Heppner zur Frau, Sohn Uwe kam ein Jahr später zur Welt. Doch bereits 1962 ließ sich das Paar scheiden. 

Zu diesem Zeitpunkt hatte Heino bereits seine erste Platte veröffentlicht, die sich immerhin 100.000 Mal verkaufte. Im Verlauf seiner mehr als 60 Jahre währenden Karriere hat der Sänger mehr als 50 Millionen Tonträger im Bereich Schlager* (Die Künstlernamen der Schlagerstars und ihre echten Namen*) und Volksmusik verkauft. Darunter war lediglich ein Nummer-eins-Album, das 2013 mit dem Titel "Mit freundlichen Grüßen" erschien. Dort coverte Heino zwölf Songs deutscher Interpreten, das Werk hielt sich 36 Wochen in den Charts. Seine bekannteste Single ist "Blau blüht der Enzian" aus dem Jahr 1972.

Schlager: Heino mit düsteren Worten über seinen Tod

Der gelernte Bäcker und Konditor Heino (rechts) bei einem Fototermin im Jahr 1977.

Heinz Georg Kramm leidet an der Autoimmunerkrankung Morbus Basedow, weswegen seine Augen stark aus den Höhlen treten. Seit den 70ern trägt Heino eine Sonnenbrille, die zu seinem Markenzeichen geworden ist. Doch der Schlagersänger (Diese Schlagersänger fanden auf tragische Weise den Tod*) ist immer wieder in die Kritik geraten. Etwa als er zu Zeiten des Apartheid-Regimes durch Südafrika tourte - obwohl das Land aufgrund der rassistischen Staatsform international geächtet war. Zu einem weiteren Eklat kam es 2018, als Heino der CDU-Politikerin Ina Scharrenbach sein Album "Die schönsten deutschen Heimat- und Vaterlandslieder" überreichte. Die Kompilation war ursprünglich 1980 erschienen und enthielt Lieder, die im Dritten Reich populär waren. 

Jetzt schockte der deutsche Musiker die Schlager- und Volksmusik-Fans (Alle Informationen über Ursprung und Stars der Szene*) mit düsteren Worten über seinen Tod. Heino hatte einen Auftritt im Autokino absolviert, mit Ehefrau Hannelore Kramm (77) auf der Bühne gestanden. Wie bild.de berichtet, wollte er in diesem Jahr eigentlich auf Klassik-Tour gehen. Diese musste verschoben werden. Dann die düsteren Worte über seinen Tod: "Als 81-Jähriger ist es immer schwierig, auf das nächste Jahr zu warten." Wir sind uns sicher: Heino, der in seinem Heimatort Bad Münstereifel ein Café betreibt, wird noch viele Jahre auf Tour gehen.

Lesen Sie mehr zum beliebten Thema Schlager bei extratipp.com*: Die beliebte Schlagersängerin Alexandra (Doris Nefedov) starb mit nur 27 Jahren bei einem Autounfall - jetzt ist ein rührendes Gedicht aufgetaucht.

Der legendäre Entertainer Thomas Gottschalk (70) verrät ein düsteres Prügel-Geheimnis aus seiner Vergangenheit.

Mary Roos blickt auf eine tadellose Karriere zurück. Umso unerwarteter sind Szenen, die zeigen, wie die Schlagersängerin sich lautstark mit Beamten des Ordnungsamtes anlegt. So haben Fans Mary Roos noch nie gesehen.

Schlagersänger Heino muss sich vor dem Landesgericht in Bonn verantworten. Sein ehemaliger Manager verklagt den „Blau blüht der Enzian“-Sänger. Auch Ehefrau Hannelore muss in den Zeugenstand.

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen Digital Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © Henning Kaiser, Horst Ossinger (beide dpa / Fotomontage)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare