1. extratipp.com
  2. Schlager

„Ernährungstechnisch eine Katastrophe“: Vicky Leandros‘ Kinder packen über Zeit ohne ihre Mutter aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jonas Erbas

Schlagerstar Vicky Leandros neben ihren Kindern Sandra und Leo von Ruffin, dahinter griechische Vorspeisen (Fotomontage)
Vicky Leandros ist eine leidenschaftliche Köchin – doch wenn die Schlagersängerin auf Tour war, glich das „ernährungstechnisch eine Katastrophe“, berichten ihre Kinder Sandra und Leo von Ruffin (Fotomontage) © Pop-Eye/Strussfoto/Shotshop/Imago

Vicky Leandros kocht für ihr Leben gern. Inzwischen hat die Schlagersängerin gemeinsam mit ihren Kindern sogar ein Kochbuch geschrieben. Doch wenn die 72-Jährige auf Tour war, herrschte „ernährungstechnisch eine Katastrophe“.

Basthorst - „Ein Hoch auf das Leben“ heißt Vicky Leandros‘ (72) Kochbuch, das sie gemeinsam mit ihren Kindern Sandra und Leo von Ruffin (beide 34) geschrieben hat. Ganz klar: Die Schlagersängerin ist seit jeher eine leidenschaftliche Köchin, verwöhnte Freunde und Familie stets mit köstlichen Menüs – doch nur, wenn es ihr Zeitplan zuließ. Der war oft straff durchgeplant. Die Tour-Abwesenheit ihrer Mutter glich deswegen „ernährungstechnisch einer Katastrophe“, so die Kinder der 72-Jährigen rückblickend.

Vicky Leandros singt und hebt die Hand zum Herzen
Vicky Leandros hat – gemeinsam mit ihren Kinder Sandra und Leo von Ruffin – ein Kochbuch geschrieben. Für ihre große Leidenschaft hatte die Schlagersängerin allerdings nicht immer Zeit: „Manchmal war ich einen ganzen Monat unterwegs und konnte nichts zubereiten.“ © Henning Kaiser/dpa/picture alliance

Schlager: „Eine Katastrophe“ – Vicky Leandros‘ Kinder sprechen über Tour-Abwesenheit ihrer Mutter

Keine Frage – die Liebe fürs Kochen liegt bei Vicky Leandros klar in der Familie: „Ich koche sie bereits mein ganzes Leben lang, so oder so ähnlich wurden die Speisen auch schon von meiner Großmutter zubereitet“, erklärte die berühmte Schlagersängerin im Bild-am-Sonntag-Interview anlässlich der Veröffentlichung ihres Kochbuchs. Darin finden sich vorwiegend griechische Spezialitäten; teils modern interpretierte, teils traditionelle Familienrezepte. Als großer Branchenstar konnte die 72-Jährige allerdings nicht immer so viel kochen, wie es ihr wohl lieb gewesen wäre: „Manchmal war ich einen ganzen Monat unterwegs und konnte nichts zubereiten.“

Ihr Sohn, Leo von Ruffin, empfand die Tour-Abwesenheit seiner prominenten Mutter als unangenehm. Ihm fehlten die kulinarischen Köstlichkeiten: „Das war für uns natürlich ernährungstechnisch eine Katastrophe. Unser Vater musste dann die Verpflegung übernehmen. Der kocht eigentlich gar nicht, weil er es weder kann, noch will.“ Ihr Vater, Baron Enno von Ruffin (67), mit dem Vicky Leandros von 1986 bis 2005 verheiratet war (Ehekrieg, Herzschmerz und Scheidung: Bei diesen Schlagerstars zerbrach die Liebe), habe „dann Schwarzbrot in der Pfanne ,gebraten’ mit Banane und Curry“, erinnert sich Sandra von Ruffin. „Oder Spaghetti mit eiskaltem Ketchup. Deshalb sind wir dann doch ganz gerne mit unserer Mutter mitgereist.“

Schlager: Vicky Leandros präsentiert eigenes Kochbuch – „Das ist für mich der Kern des Lebens“

Ihr Kochbuch ist für Vicky Leandros eine Herzensangelegenheit: „Kochen ist seit Jahrzehnten meine Leidenschaft, mein Hobby und mein Beruhigungsmittel“, schreibt der Schlagerstar bei Instagram – und erklärt, sie liebe es, „wenn es laut ist und wild, wenn Geschichten erzählt werden, wenn die Freunde meiner Kinder sich genauso wohlfühlen wie meine Kinder, wenn gemeinsam gelacht, gesungen und manchmal auch geweint wird“. Die 72-Jährige scheint ein großes Genuss- und Familienmensch zu sein. „Das ist für mich der Kern des Lebens“, resümiert sie unter ihrem Post.

Auch interessant

Kommentare