1. extratipp.com
  2. #Schlager

Die verrückten Ticks der Schlagerstars

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Annika Schmidt

Macken, Marotten und Merkwürdigkeiten - Selbst die größten Schlagerstars haben so ihre Eigenheiten. Manche wollen mit ihren Ritualen das Glück beschwören und andere Wiederholen gerne Dinge aus Gewohnheit. Hier ein Überblick der Schlagerstars und ihre kuriosen Angewohnheiten.

München - Was wäre die Welt ohne die kleinen Eigenheiten der Menschen? Auf jeden Fall langweiliger. Manche Marotten sind liebenswert und lustig, andere Angewohnheiten bringen das Umfeld zum Kochen. So geht es auch den größten Schlagerstars. Viele Promis stehen zu ihren Ticks und andere wollen am liebsten, das keiner von ihren Ritualen erfährt.

Helene Fischer lacht und sitzt in der TV-Show von Thomas Gottschalk
Helene Fischer steht zu ihrem Spleen. Jeden Abend zeigt sich die Macke des Schlagerstars. © Jörg Carstensen/dpa

Schlagerstar Florian Silbereisen und seine Unterhose

Florian Silbereisens (39) rote Glücks-Unterhose hat schon eine weite Reise hinter sich. 2004 kam der Schlagersänger in seiner ersten ARD-Show zu dem guten Stück. Der 39-Jährige sollte in einem roten Anzug auftreten, doch seine schwarze Unterwäsche blitzte durch. Da bekam Florian Silbereisen die rote Unterhose von einer Kostümbildnerin überreicht. So wurde das Tragen des Schlüpfers zum Tick des Schlagerstars.

Viele Jahre hat das Kleidungsstück dem Entertainer Glück gebracht, bis er sich überraschend von seinem Höschen trennte. In der RTL-Show „DSDS“ schenkte Florian Silbereisen seine Glücks-Unterhose dem Schlagersänger Ramon Roselly (27). Selten hat sich wohl jemand so über eine 16 Jahre alte, gebrauchte Unterhose gefreut.

„Florian Silbereisen, Schlager-Gott, hat mir wirklich eine rote Unterhose auf die Bühne geworfen. Das kann nicht jeder von sich sagen. Jetzt hängt die Unterhose über meinem DSDS-Pokal direkt am Schrank“, so der neue Besitzer des Talismans in der Talkshow „Riverboat“. Nach so vielen Jahren hat der Glücks-Schlüpfer wohl damit seinen endgültigen Platz gefunden

Schlagersängerin Vanessa Mai treibt ihren Mann in den Wahnsinn

Vanessa Mai (28) hat neben der Musik noch eine andere lautstarke Leidenschaft. Täglich muss die Schlagersängerin ihren Tick ausleben, sonst fühlt sie sich unwohl. „Vanessa saugt jeden Tag. Jeden Tag!“, so der verzweifelte Ehemann Andreas Ferber gegenüber bild.de. Seit 2007 ist der Stiefsohn von Schlager-Königin Andrea Berg (54) mit der 28-Jährigen verheiratet, da hat sich Andreas Ferber mittlerweile an die Macke seiner Frau gewöhnt.

Der Schlagerstar mag es gerne ordentlich zu Hause und der gemeinsame Hund Ikaros sorgt täglich für Nachschub an Haaren, die sich auf dem Boden sammeln. Eigentlich ein Glücksfall für die leidenschaftliche Staubsaugerin. „Ich sauge sehr gerne. Es gibt ein Foto von mir, auf dem bin ich etwa ein Jahr alt, da habe ich schon so einen kleinen Handstaubsauger in der Hand“, steht Vanessa Mai zu ihrer Marotte.

Schlager-Moderator Bernhard Brink braucht die doppelte Dröhnung

Wenn Bernhard Brink (68) Fußball schaut, dann möchte der Schlagersänger ausführlich von dem Spiel mitbekommen. Dazu reicht dem „Schlager des Monats“-Moderator nicht nur ein TV-Gerät. „Spiele gucke ich auf zwei Fernsehern gleichzeitig“, berichtet Bernhard Brink seine Marotte der Zeitung „Neue Post“. Beide stehen im Wohnzimmer. Ute Brink (62) ist von diesem Verhalten, auch nach über 30 Ehejahren, nicht sehr erfreut. Um Streit vorzubeugen, besitzt der Schlagerstar mehrere Fernseher in seinem Haus.

Ute und Bernhard Brink bei einem Abendessen im Restaurant
Beim Fußball im TV darf es bei Bernhard Brink keine Ablenkungen geben. Mit mindestens zwei TV-Geräten wird das Spiel verfolgt. Ehefrau Ute Brink hat ihren eigenen Fernseher. © Ursula Düren/dpa

Schlagerstar Beatrice Egli mit Eigenheit in Hotel, Auto und hinter den Kulissen

Bei Schlagerstar Beatrice Egli (32) haben sich im Laufe der Zeit auch ein paar Verhaltensweisen eingeschlichen, dich sich nur noch schwer ändern lassen. Gleich morgens ist die Zeit zum Einsingen. Das macht die Schweizerin besonders gern im Auto. „Ohne das ich nicht sein kann“, verriet die Schlagersängerin gegenüber bilck.ch. Beatrice Eglis Mitfahrer sind nicht immer so begeistert von den morgendlichen Gesangseinlagen, erklärt die 32-Jährige schmunzelnd.

Hinter der Bühne hat sich ein weiteres Rituale eingeschlichen. Erst machen die Sängerin und ihre Musiker komische Geräusche, die ihnen grade in den Sinn kommen, um sich vor dem Konzert zu lockern. Danach wird ein Kreis gebildet. Beatrice Egli und ihre Band-Kollegen setzen sich dann auf den Schoss der anderen.

„Das geht nur, wenn man einander vertrauen kann, wenn jeder auf den anderen bauen kann“, erklärt der Schlagerstar das verrückte Vorgehen. Im Hotel geht es dann weiter mit den Eigenheiten der Blondine. Es müssen immer 23 Grad sein. Das ist das allererstes das die Musikerin überprüft. „Viele wissen es mittlerweile und stellen die Temperatur bereits richtig ein“.

Schlager-Queen Helene Fischer kann ohne ihr Ritual nicht einschlafen

Sogar Schlager-Superstar Helene Fischer (36) hat so ihre Macken. Die 36-Jährige mag es überhaupt nicht, wenn etwas offen bleibt. Egal ob in Hotels oder zu Hause - wenn nicht abgeschlossen wurde, wird die Schlagersängerin unruhig. „Wenn ich im Bett liege, muss immer alles zu sein. Das ist so meine Macke, die ich hab. Nur dann, wenn alles zu ist, kann ich schlafen“, so Helene Fischer in der Sky-Sendung „Farid - Magic Unplugged“.

Die Angst vor Einbrechern, kann nicht der einzige Grund für diesen Spleen sein. Denn das alles abgeschlossen sein muss, bezieht sich bei Helene Fischer nicht nur auf die Fenster und Türen, auch alle Schränke und Schubladen dürfen nicht offen stehen bleiben.

Schlager-Königin Andrea Berg braucht Nadel und Faden

Auf der Bühne lässt es Andrea Berg (54) gerne krachen. Mit einer imposanten Show und aufregenden Kleidern sorgt die Schlagersängerin für viel Energie auf der Bühne. Doch hinter den Kulissen hat die 54-Jährige eine ungewöhnliche Marotte, die besonders ruhig ist. Stricken. Dieses Ritual ist Andrea Berg heilig. „Dabei kann ich in mich gehen und in Gedanken noch mal alle Lieder durchsingen“, erklärte der Schlagerstar bild.de. Über diesen produktiven Tick, freuen sich die Freunde der Musikerin. Für DJ Ötzi (50) strickte die rothaarige bereits kuschelige Wintersocken und DJ Bobo (53) wurde mit selbstgemachten Schlappen beschenkt.

Auch interessant

Kommentare