Neues Musikprojekt von dem „Grafen“

Schlager: Comeback des „Unheilig“-Frontmanns?Neues Lebenszeichen des Grafen

  • Annika Schmidt
    vonAnnika Schmidt
    schließen

Nach langer Zeit hat sich „der Graf“, Frontmann der Band „Unheilig“, mit einem neuen Projekt an seine Fans gewandt. Das Ergebnis ist ein neues Musikvideo und gibt ganz viel Hoffnung auf ein baldiges Comeback des „Grafens“.

  • „Der Graf“ war Frontmann der Schlager-Rockband „Unheilig“
  • Nach langer Pause, gibt es nun ein neues Musikprojekt
  • Sind das die ersten Schritte zu einem Comeback des „Grafen“?

Aachen - Lange hat man nichts mehr von dem „Grafen“, dem Frontmann der Band „Unheilig“ gehört. Der Schlagersänger (Schlager: Die größten deutschen Schlagersänger aller Zeiten) mit der markanten dunklen Stimme verabschiedete sich im Januar 2016 mit einem langen Brief aus dem Rampenlicht und trennte sich zuvor von seinen „Unheilig“-Bandkollegen.

Der Graf überrascht seine Fans mit einem Musikprojekt

Dabei hinterließ der außergewöhnliche Sänger ein großes Loch bei den Fans. Endlich hat sich der „Graf“ nun zurückgemeldet und sich direkt an seine Fans gewandt. Das Ergebnis ist ein neues Musikvideo und ganz viel Hoffnung auf ein baldiges Comeback des „Grafens“.

Schlager: Aus der Dunkelheit ins helle Rampenlicht

„Unheilig“ gründete sich 19999. Dabei startete die Band ihre Karriere als Geheimtipp in der Gothic-Szene. Ihr außergewöhnlicher Sound (Schlager: Die Künstlernamen der Schlagerstars und ihre echten Namen) zwischen elektronischen Klängen, Schlager und dunkler Rockmusik faszinierte schnell ein größeres Publikum.

Name Der Graf
Geborenin den 1970er Jahren in Aachen oder Würsele
Vollständiger NameBernd Heinrich Graf (Spekulation)
MusikgruppeUnheilig

2010 veröffentlichten die Musiker das Album „Große Freiheit“, das den 7fach-Platinstatus in Deutschland erhielt und am längsten Platz Eins der deutschen Albumcharts seit Beginn der Chartermittlung besetzte. Doch der Graf verließ die Band. Trotzdem gab es noch einige gemeinsame Konzerte und eine Abschiedstournee die 2016 durch Deutschland führte. Als absolute Favoriten wurde die Band 2014 bei dem Vorentscheid zum Eurovision Song Contest gehandelt. Die Schlagerband (Schlager: Diese Schlagersänger fanden auf tragische Weise den Tod) mit den dunklen Einflüssen landete letztendlich mit ihrem Song „Wir sind alle wie eins“ auf dem zweiten Platz. Nun hat es den „Grafen“ wohl unter den schwarz-lackierten Fingernägeln gejuckt und er hat ein neues Musikvideo für seine Fans veröffentlicht.

„Unheilig“-Frontmann der „Graf“ fühlt sich als Teil der Gothic-Szene

Viel ist von dem Schlagersänger aus Aachen nicht bekannt. Seinen richtigen Namen und sogar sein Geburtsdatum hält der Musiker geheim.

Aus seinem Abschiedsbrief von 2016 konnten die Fans erfahren, das der glatzköpfige Sänger ein Familienmensch ist. „Für mich ist die Zeit gekommen, dass ich meiner Familie etwas zurückgeben möchte und „Danke“ sagen möchte“, erklärte er damals seinen Rückzug. Der gelernte Hörgeräteakustiker verriet, das er mithilfe der Musik, das Stottern aus seiner Jugend bekämpfen konnte. Trotz der musikalischen Einflüsse wie Rock, Schlager oder Pop, sieht sich der Graf weiterhin als Teil der schwarzen Szene. Kritikern behaupteten der Unheilig Frontmann würde nur das Gothic-Image benutzen und keine echte „schwarze Seele“ haben. Der Musiker betont dagegen, dass seine Wurzeln und sein Zuhause genau dort liegen. Während der Abwesenheit des Grafen hat der Schlagersänger seine Fans aber nie so ganz vergessen.

Der Graf hat sich mit diesen Worten an seine Fans gewandt

Einen Kalender für 2020 und weitere Artikel bot der Aachener seinen Anhängern zwischendurch an. Doch nun meldet sich der Graf mit einem ganz besonderen Projekt zurück.

Neues Musikvideo der dunklen Rock-Schlagerband „Unheilig“

Unheilig riefen über Instagram ihre Fans auf, Bilder und Videos von einzigartigen Momenten ihres Lebens mit der Unheilig-Musik zuzuschicken. Auslöser für das spannende Projekt waren etliche Nachrichten von Fans, die die Band erhalten hat. Anhänger beschrieben, wie die Unheilig-Musik ihnen in Zeiten der Corona-Krise geholfen hat. Die Idee für ein neues Musikvideo zu dem altbekannten Song „Wir sind alle wie eins“ an dem alle Fans mitwirken können, war geboren.

Weltpremiere des neuen Werks war am 19. Juli. „Lieber Graf, komm bitte wieder wir brauchen dich jetzt“, nahm eine Userin zum Anlass, den Grafen zu einem Comeback zu bewegen. Ob der Graf mit Unheilig wirklich zurückkommen wird, bleibt offen. Vielleicht überzeugen die vielen positiven Kommentare den Sänger der dunklen Szene wieder ins helle Rampenlicht zu treten. Mehr Infos zu Themen aus der Schlagerwelt gibt es auf der Schlager Themenseite von extratipp.com.

Thomas Seitel ist seit 2018 der Mann an der Seite von Schlagerkönigin Helene Fischer. Jetzt tauchte im Netz ein altes Video des Akrobaten auf, dass nicht nur ihm, sondern auch seiner Freundin extrem peinlich sein dürfte.

Ross Antony gehört zu den beliebtesten und fröhlichsten Künstlern der Branche. Der Brite wurde durch die Castingshow „Popstars“ bekannt. Nun wurde ein dreister Schwindel um den Schlagersänger aufgedeckt.

Infos über die Autorin

Annika Schmidt, Redakteurin bei extratipp.com, schreibt über Themen aus den Bereichen TV, Stars, Schlager und die Welt der Musik. Egal ob GNTM, Let’s Dance, Promis unter Palmen, Dschungelcamp, die Lombardis oder Billie Eilish – Annika Schmidt kennt und liebt die Welt der Unterhaltung. Mehr Infos zur Redaktion und dem Team von extratipp.com gibt es hier.

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/dpa & Screenshot Instagram Unheilig

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare