1. extratipp.com
  2. #Schlager

Schlager: Thomas Anders will nicht Nachfolger von Dieter Bohlen bei DSDS werden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Chiara Kaldenbach

Thomas Anders und Dieter Bohlen
Schlager: Thomas Anders will nicht Nachfolger von Dieter Bohlenbei DSDS werden (Fotomontage) © dpa | Henning Kaiser, dpa | Daniel Bockwoldt, Jan Woitas/dpa

Nun steht es fest: Thomas Anders wird bei DSDS nicht auf dem Chefsessel von Dieter Bohlen Platz nehmen. Der Schlagerstar möchte lieber seinen Weg gehen und keinesfalls zum Spielball gegen Bohlen werden.

Köln - Thomas Anders (58) als DSDS-Nachfolger von Dieter Bohlen (64)? Das bleibt wohl nur ein Wunsch vieler Fans. Der Ex-Modern-Talking-Sänger stellt nun klar: Am Posten seines Ex-Kollegen ist er nicht interessiert. Stattdessen möchte der Schlagersänger weiterhin Abstand von Dieter Bohlen.

Mehr Schlager-Geschichten gibt es auf der Themenseite

DSDS ohne Dieter Bohlen - Fans stinksauer

Dieter Bohlen Poptitan dsds supertalent
DSDS ohne Dieter Bohlen - Fans stinksauer © Henning Kaiser/dpa

Der Chefjuroren-Platz bei DSDS bleibt unbesetzt. Zuletzt schmiss RTL seinen DSDS-Chefjuror Dieter Bohlen raus, um sich in Zukunft zu erneuern. Man wolle moderner und professioneller werden hieß es. Eigenschaften, die der Sender offensichtlich nicht mit dem Poptitan verbindet. Und das, obwohl der 64-Jährige fast zwanzig Jahre als das DSDS-Gesicht galt. Das soll nun Geschichte sein. Wie sich die RTL-Show in Zukunft aufstellt, bleibt allerdings ebenfalls unklar.

Thomas Anders bei einem Auftritt von Modern Talking
Thomas Anders als Dieter Bohlen Nachfolge - Schlagerstar gibt RTL Abfuhr © Csaba Krizsan/dpa

Es gibt viele offene Fragen rund um DSDS - aber immerhin personell steht eines fest: DSDS findet ab der 19. Staffel ohne Dieter (Darum trägt Dieter Bohlen ständig Klamotten von Camp David) statt. Was sich RTL davon erhofft? Mehr Einschaltquoten sicherlich nicht, denn Fans und TV-Zuschauer reagierten auf die Verkündung alles andere als begeistert. Ganz nach dem Motto „Ohne Dieter, ohne mich“ drohte ein Großteil der Fans die Castingshow zukünftig zu boykottieren.

Modern Talking
Dieter Bohlen und Thomas Anders eroberten in den 80ern die Charts mit „Modern Talking“ © von_Maydell

Thomas Anders als Dieter Bohlen Nachfolge - Schlagerstar gibt RTL Abfuhr

Wer könnte in solch Krise besser helfen als Dieters Ex-Kollege oder auch Erzfeind Thomas Anders? Das einstige Dreamteam schaffte es in den 80ern mit Modern-Talking nach ganz oben und feierte etliche Erfolge. Nach einem Zoff gingen beide getrennte Wege, profitierten aber bis heute von ihrer gemeinsamen Zeit: Dieter Bohlen im TV, Thomas Anders als Schlagersänger. Doch nach Bohlens Rausschmiss könnte ausgerechnet sein Erzfeind ihm seinen Chefjuroren-Posten wegschnappen.

Das wird vorerst nicht geschehen, versichert der Thomas Anders im Podcast von „Aber bitte mit Schlager“: „Ich habe sofort in einem Interview gesagt: Bevor überhaupt ein Angebot kommt, möchte ich sagen, dass ich es nicht mache, weil ich will es gar nicht machen. Das ist eine Effekthascherei und tut vielleicht der Quote mal gut. Aber ich hab da gar keine Lust, jetzt irgendwie zum Spielball gegen Bohlen oder sowas zu werden.“ 

Und auch die Rivalität möchte der Musiker nun endlich hinter sich lassen. Das ewige Reiben sei nur kraftraubend. Dieter und er haben zwei verschiedene Leben, die ganz weit voneinander entfernt seien. Das sei auch gut so.

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

Auch interessant

Kommentare