1. extratipp.com
  2. Schlager

Stefan Mross auf Intensivstation - Wette bei „Immer wieder sonntags“ endete in Katastrophe

Erstellt:

Von: Matthias Kernstock

Kommentare

Schlagerfans macht diese Geschichte aus 2014 bis heute sprachlos: Stefan Mroos (44) brach während der ARD-Liveshow „Immer wieder sonntags“ wegen einer Currywurst-Wette von Marc Pircher zusammen und musste ins Krankenhaus. Kollege Guido Cantz (48) musste die Sendung übernehmen. 

Rust (Baden-Württemberg) - Im August 2014 musste der damals 38-jährige Moderator Stefan Mross (Die größten deutschen Schlagersänger aller Zeiten) schmerzhaft feststellen, dass er eine besonders dumme Currywurst-Wette angenommen hatte. Nachdem er mehrere äußerst scharfe Currywurst-Stückchen mit Chili-Sauce gegessen hatte, kollabierte der Mann von Schlagersängerin Anna-Carina Woitschak auf der Bühne - live in der ARD.

Schlager: Stefan Mross lässt sich von Kollegen provozieren, zeigt ihm den Vogel

Es hätte ein schöner Tag auf der „Immer wieder sonntags“-Bühne am 10. August 2014 im Europapark in Rust werden können. Doch trotz Sonne und gut gelauntem Publikum kam alles anders. TV-Moderator Stefan Mross (Die Künstlernamen der Schlagerstars und ihre echten Namen) testete beim Scoville-Test vor großem Publikum den Schärfegrad unterschiedlicher handelsüblicher Currywurstsaucen. Von Stufe 1 (wenig scharf) bis Stufe 10 (ultra scharf) standen verschiedene Currywürste mit Chili-Sauce auf einer kleinen Theke auf der Bühne. Mross sollte fünf scharfe Saucen schaffen - so lautete die Herausforderung, die Volksmusiker Marc Pircher mit dem Mikrofon in der Hand lautstark verkündete.

Trompeter Stefan Mross überlegt bei „Immer wieder sonntags“ in der ARD, ob er eine sehr scharfe Currywurst essen soll.
Stefan Mross nahm bei „Immer wieder sonntags“ in der ARD eine irre Currywurst-Wette an, obwohl er anfangs skeptisch war. © Screenshot YouTube

Anfangs zögerte der Trompeter aus dem bayerischen Traunstein noch, ließ sich dann aber von seinem Kollegen provozieren, denn: Mross (Schicksalsschlag wegen Corona bei Mross und seiner Frau) trat gegen den amtierenden Weltmeister im Schärfe-Essen an. Musiker Marc Pircher, der sich 2020 gegenüber extratipp.com zu dem Vorfall in einem Interview äußerte, versuchte Mross penetrant zu Höchstleistungen anzuspornen, wie im Video immer wieder deutlich wird. Hier eine Auswahl seiner Sprüche live in der ARD:

Schlagerstar Stefan Mross bricht bei Liveshow zusammen - Sanitäter müssen anrücken

Schließlich lässt sich Stefan Mross von Volksmusiker Marc Pircher bequatschen und beginnt bei Stufe 4, kostet dann die erste Currywurst. Als ihn der Weltmeister fragt „Und?“, antwortet Mross bereits sichtlich genervt „Leck mich am A***“ und „ihr habt doch einen Vogel“. Was zunächst noch vom Publikum mit einem breiten Gerlächter als lustig wahrgenommen wird, schwankt schnell über in eine dramatische Live-Situation: Stefan Mross kostet direkt nacheinandner Currywürste der Schärfe-Stufen 2, 3 und 7.

Trompeter Stefan Mross überlegt bei „Immer wieder sonntags“ in der ARD, ob er eine sehr scharfe Currywurst essen soll.
Stefan Mross (l.) zeigt seinem Kollegen Marc Pircher den Vogel, als der ihn aufforderte, Schärfestufe 10 zu versuchen. Er tat es tatsächlich. © Screenshot YouTube

Damit nicht genug: Noch mit vollem Mund steckt sich Mross die Currywurst der Stufe 6, danach sogar der Stufe 10 zwischen die Backen. Bereits jetzt stützt sich Stefan Mross mit beiden Armen auf der Theke ab, atmet schwer. „Weißt was: Erhol Du Dich, ich singe mein Lied“, moderiert Marc Pircher die bereits heikle Situation weg.

Mross isst Currywurst-Sauce der Stufe 10 und muss sich übergeben

Danach bespaßt Marc Pircher das immer noch bestens gelaunte ARD-Publikum auf der Bühne im Europapark (TV: Das sind die besten Fernsehsendungen im deutschen Fernsehen). Als der Volksmusiker fertig ist, herrscht eisige Stille bei „Immer wieder sonntags“. Keine Moderation mehr. Die Kamera fährt lange über das Publikum, zeigt die Zuschauer, aber nicht Stefan Mross. Der ist hinter der Bühne kollabiert, muss von Sanitätern ins Krankenhaus gebracht werden. „Verstehen Sie Spaß“-Moderator Guido Cantz, der als Gast in der Sendung ist, muss spontan die Sendung weiter moderieren.

Stefan Mross nach seinem Kollaps auf der Bühne: „Mir ging‘s wirklich sauschlecht“

Trompeter Stefan Mross verzieht das Gesicht, nachdem er bei „Immer wieder sonntags“ in der ARD eine sehr scharfe Currywurst gegessen hat.
Stefan Mross nahm bei „Immer wieder sonntags“ in der ARD eine irre Currywurst-Wette an - und brach zusammen. © Screenshot YouTube

Was keiner der Zuschauer zu diesem Zeitpunkt wusste: Die gesundheitliche Situation des Moderators war kritisch. „Mir ging‘s wirklich sauschlecht, weil ich anscheinend allergisch auf das scharfe Zeug reagiert habe“, ließ der Sänger seine Fans später wissen., nachdem er aus dem Krankenhaus entlassen wurde.

Stefan Mross muss nach Currywurst-Wette auf Intensivstation

Mross sagte gegenüber stern.de, er habe sich hinter der Bühne übergeben müssen, dann sei ihm schwarz vor Augen geworden. Der Notarzt konnte den Blutdruck des Moderators (TV: Das sind die erfolgreichsten TV-Moderatoren Deutschlands) trotz Spritzen nicht senken. Er sei mit Blaulicht auf die Intensivstation gebracht worden, berichtete spon.de. Nach seinem Kollaps musste der Schlagerstar viel Häme im Netz einstecken. Selbst die ARD veröffentlichte das Currywurst-Video nochmals im Netz und verbreitete den wohl schlimmsten TV-Moment von Mross bei Twitter. „Jetzt kann ich Gott sei dank wieder drüber lachen.“

Auch die Fans der Kelly Family haben gerade Gesprächsstoff: Let‘s Dance (RTL): Zusammenbruch bei Maite - darum stieg John Kelly aus Tanzshow aus

Eklat bei „Immer wieder sonntags“ in der ARD: Moderator Stefan Mross beleidigt die Schlager-Ikone Mireille Mathieu. Was hat sich der Sänger bei diesem Spruch nur gedacht?

Thomas Seitel ist seit 2018 der Mann an der Seite von Schlagerkönigin Helene Fischer. Jetzt tauchte im Netz ein altes Video des Akrobaten auf, dass nicht nur ihm, sondern auch seiner Freundin extrem peinlich sein dürfte.

Auch interessant

Kommentare