Dunkle Kapitel

Schlager: Ross Antony erzählt von seiner Vergangenheit - Schießerei und Drogenabsturz

Ross Antony lächelt, im Hintergrund sind ein Polizeiauto und mehrere Tabletten zu sehen (Fotomontage)
+
Schlager: Ross Antonys krasse Vergangenheit - Schießerei und Drogenabsturz

Heute glänzt Ross Antony vor allem durch seine quirlige und unbeschwerte Art. Dass er in seiner Vergangenheit jedoch schwer zu kämpfen hatte, berichtete der Sänger nun in einem Interview.

Siegburg, Nordrhein-Westfalen - Sei es an der Seite von Florian Silbereisen (39) oder als Moderator seiner ganz eigenen Show - stetig überzeugt Ross Antony (46, Alle Informationen zu dem Musiker) vor allem mit seiner quirligen und lebensfrohen Art. Dass in der Vergangenheit des schillernden Paradiesvogels jedoch nicht immer alles rosig lief - er Drogen nahm und sogar Zeuge einer Schießerei war - verriet der Sänger vor Kurzem in einem Interview.

Das sind die dunklen Kapitel im Leben von Schlagerstar Ross Antony

Über 20 Jahre schon ist Ross Antony mit Opernsänger Paul Reeves (46) zusammen - gemeinsam führen die beiden eine Bed & Breakfast-Unterkunft in England und gelten als eines der beliebtesten Pärchen der deutschen Unterhaltungsbranche (Ehekrieg, Herzschmerz und Scheidung: Bei diesen Schlagerstars zerbrach die Liebe). Doch der Weg zu diesem Glück und seinem heutigen Erfolg war für Ross Antony kein leichter.

„Mein Leben hatte so viele Kurven, die ich nehmen musste. Es lief nicht immer alles perfekt und schön, aber ein Leben ist sowieso nie 100 Prozent perfekt. Es liegen immer wieder mal Steine im Weg - das Entscheidende ist, wie man über sie springt“

Ross Antony im Gespräch mit heute.at

So hatte der Sänger vor allem während seiner Zeit in der Schauspielschule zu kämpfen - speziell der finanzielle Aspekt belastete den gebürtigen Briten damals sehr, wie er im Interview mit heute.de verriet: „ Mein Vater hat alles gegeben, was er übrighatte, und er hat mir so leidgetan, dass ich unbedingt auch selbst etwas beisteuern wollte. Also habe ich in Clubs gearbeitet, auch bei GAP und im Disney Store. Ich musste aber trotzdem auch nebenbei zur Schule gehen und habe sehr wenig Schlaf bekommen - daher habe ich damals begonnen, Speed zu nehmen.“

Nicht immer war alles so rosig - Ross Antony gemeinsam mit seinem Ehemann Paul Reeves

Ross Antony wurde Zeuge einer Schießerei

Doch damit nicht genug - denn kurz nach seinem Drogenabsturz wurde der Sänger auch noch Zeuge einer Schießerei. In dem Club, in dem das spätere Bro‘Sis-Mitglied damals arbeitete, fielen eines Abends plötzlich Schüsse. Als ein Mann infolgedessen starb, änderte sich Ross Antonys Sicht auf das Leben.

„Diese Schießerei hat meine Augen geöffnet, das war mein Turning Point. Von heute auf morgen habe ich mit den Drogen komplett gestoppt und mein Leben umgekrempelt“, erklärt der Musiker in dem Interview. „Manchmal braucht es offenbar eine richtig krasse Situation, um zu erkennen, was man verlieren würde.“

Schlager: Alle Informationen aus der Musikwelt gibt es auf der Schlager-Themenseite von extratipp.com.

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

tz.de* berichtet: Schlager-Star Stefan Mross: Cousine und Tante tot - Fürchterliche Bluttat in Salzburg

*tz.de ist ein Angebot von IPPEN-MEDIA.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare