Emotionaler Instagram-Beitrag

Schlager: Roland Kaiser geht auf die Barrikaden - Musiker hat Angst wegen Corona

Roland Kaiser ist einer der wohl bekanntesten deutschen Schlagersänger. Aufgrund von Corona geht der Musiker jetzt auf die Barrikaden.

Münster - Kaum ein Sänger prägte die Welt des Schlagers so wirksam wie Roland Kaiser (68). Der in Münster sesshafte Musiker wurde in den frühen 80er Jahren bekannt und ist bis heute eine Ikone des beliebten Musik-Genres. Durch zahlreiche TV-Auftritte vergrößerte sich die Fangemeinschaft des 68-Jährigen über die Jahre stetig. Allein 67-mal war Roland Kaiser in der ZDF-Hitparade zu sehen - und ist damit der Interpret mit den meisten Auftritten in der TV-Show (Das sind die größten Schlagershows im deutschen TV).

Roland Kaiser ist unumstritten einer der bekanntesten Schlagersänger (Fotomontage)

Doch wie es bei vielen anderen Künstlern ebenfalls der Fall ist, stellt die Corona-Krise auch für den erfolgreichen Sänger eine große Herausforderung dar. Sogar so sehr, dass Roland Kaiser jetzt auf die Barrikaden geht.

Roland Kaiser - die Karriere des Schlagerstars während Corona

Aufgrund der Corona-Krise musste Roland Kaiser bereits einige Opfer bringen. Schließlich musste dieses Jahr selbst das von dem Schlagerstar jährlich organisierte Open-Air-Event „Kaisermania“ verschoben werden.

Doch es gab auch Lichtblicke. So traten ab dem 04. September unter dem Motto „Back To Live“ wieder vereinzelt SängerInnen auf der Berliner Waldbühne auf. Neben Roland Kaiser waren dabei auch Sido, Helge Schneider, Wincent Weiss und Peter Maffay mit von der Partie.

Selbstverständlich war dabei auch für die Sicherheit der Besucher rundum gesorgt. Ein besonderes Sicherheitskonzept gemäß den ab September in Berlin geltenden Corona-Maßnahmen machte somit eine Besucher-Kapazität von bis zu 5.000 Zuschauer möglich.

Roland Kaiser geht auf die Barrikaden - Musiker hat Angst

Doch auch wenn die „Back To Live“-Tour ohne weitere Zwischenfälle stattfand, sieht es für die sonst noch geplanten Konzerte zahlreicher Schlagerstars aktuell eher weniger rosig aus. Der Grund: eine neue Regelung, welche vor Kurzem erst in Kraft trat und besagt, dass Großveranstaltungen noch bis zum Ende des Jahres untersagt bleiben sollen.

Genau aus diesem Grund - und den erneut verschärften Corona-Maßnahmen - wandte sich Roland Kaiser nun in einem emotionalen Beitrag via Instagram an seine Fans und Follower. „Ich habe Angst“, gab der 68-Jährige gegenüber diesen zu. „Um die vielen Kolleginnen und Kollegen, mit denen ich auf Tour zusammenarbeite. Um die vielen Dienstleister, die zu unserer Branche gehören. Und um die jungen Künstlerinnen und Künstler am Anfang ihrer Karriere ohne finanzielles Polster. Was soll aus ihnen allen werden?“

„Wir...Ihr...die ganze Branche darf doch nicht zum Kollateralschaden im Kampf gegen das Virus werden!“, stellte der Sänger weiter klar. Er unterstütze den Kampf gegen Corona zwar - allerdings dürfe dieser Kampf nicht zulasten einzelner Branchen gehen, „die durch ihre Natur besonders betroffen sind“. Daher fordere der Schlagerstar nun gemeinsam mit zahlreichen anderen Künstlern Hilfe für die Veranstaltungsbranche. Das Motto der Initiative: Alarmstufe Rot.

Schlager: Alle Informationen aus der Musikwelt gibt es auf der Schlager-Themenseite von extratipp.com.

Rubriklistenbild: © Britta Pedersen/ZB/dpa/picture alliance & Screenshot Instagram

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare