Schreckliches Verbrechen

Schlager: Vater ermordet, Mutter gefoltert - das tragische Schicksal von Roger Whittaker

Roger Whittakers Familie erlebte ein unvorstellbares Drama. Selbst heute kann der Schlagerstar kaum über das schreckliche Schicksal seiner Eltern sprechen.

Südfrankreich - Roger Whittaker (84) erlebte ein besonders grausames Familiendrama. Das Jahrzehnt der 80er Jahre begann für den Schlagersänger äußerst erfolgreich und endete mit einem schrecklichen Überfall, bei dem Roger Whittaker seinen Vater verlor und seine Mutter gefoltert wurde.

Roger Whittaker brauchte viel Zeit um das schreckliche Schicksal seiner Familie zu verarbeiten.

Der Kenianer kletterte in der Zeit mit seinen deutschsprachigen Schlagerhits in die Charts, obwohl der 84-Jährige selbst kein Wort Deutsch sprach (rund 500.000 monatliche Hörer bei Spotify). Zu Hause in Kenia, wo die Eltern des Schlagersängers lebten, ereignete sich dann 1989 das tragische Schicksal, über das Roger Whittaker auch heute kaum sprechen kann.

Eltern des Schlagerstars Roger Whittaker wurden in ihrem Haus gequält

Roger Whittaker ist ein echter Familienmensch. Der 84-Jährige hat fünf Kinder und ist seit 1964 glücklich mit seiner Frau Natalie verheiratet. Die Eltern des studierten Meeresbiologen haben in Afrika ein zu Hause gefunden und führten in Kenia eine Fleischerei-Kette, bevor es zu dem Tag kam, der alles veränderte. Zwei Unbekannte drangen auf das Gelände der Eltern ein und fesselten den Vater von Roger Whittaker, der alleine im Haus war. Dabei gingen die Täter äußerst brutal vor. (Diese Schlagerstars fanden auf tragischer Weise den Tod - hier ein Überblick)

Der Vater des Schlagersängers wurde so fest geknebelt, dass das Opfer dabei erstickte. Kurz darauf kam Viola Whittaker vom Einkaufen zurück. Als sie durch die Haustür trat, wurde der Mutter direkt ein Messer an die Kehle gedrückt. Die Verbrecher wollten Geld, doch die Mutter des Schlagermusikers hatte nur Kleingeld dabei, wie Roger in einem seltenen Interview über das Thema dem „Neuen Blatt“ erzählte.

Daraufhin wurde Viola mit Klebeband gefesselt und in eine Wanne mit Wasser gelegt. Danach betranken sich die Täter eiskalt und leerten die Essensvorräte der Familie. Es dauerte Stunden, bis man Viola Whittaker fand und sie aus ihrem Martyrium befreien konnte. (Hier gibt es die alle Infos über die größten Schlagerstars)

Erster Kontakt nach Jahren mit der Mutter des Schlagersängers

Ein schreckliches Drama, das den Schlagerstar bis heute verfolgt. Nachdem Roger Whittaker von diesem Überfall erfahren hat, holte er seine Mutter zu sich nach Irland. Wie Medien berichteten, soll das der erste Kontakt nach Jahren mit seiner Mutter gewesen sein. Angeblich soll Viola Whittaker gegen die Karriere ihres Sohnes als Schlagermusiker gewesen sein.

Heute wohnt der 84-Jährige in Südfrankreich und hat mit mehreren gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. „Ich versuche, mein Lebensmotto zu beherzigen: ,Lass die Sorgen nicht zu sehr an dich heran. Sonst ruinierst du dein Leben“, beschreibt der Schlagersänger schmunzelnd seine aktuelle Situation der Zeitung „Neue Post“. (Hier gibt es die größten Skandale der Schlagerstars im Überblick)

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

Schlager: Alle Informationen aus der Musikwelt gibt es auf der Schlager-Themenseite von extratipp.

Rubriklistenbild: © Frank Rumpenhorst/dpa & Dean Lewins/dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare