Wichtige Botschaft

Schlager: Riss in der Halsschlagader - Höhner-Sänger entgeht Schlaganfall und will andere warnen

Henning Krautmacher vor einem MRT (Fotomontage)
+
Nach der Erfahrung, die „Höhner“-Star Henning Krautmacher gemacht hat, ist ihm wieder bewusst geworden, wie wichtig die Gesundheit ist. (Fotomontage)

Beinahe wäre es bei „Höhner“-Star Henning Krautmacher zu einem Schlaganfall gekommen. Der Schlagerstar nahm die Signale seines Körpers nicht ernst. Heute möchte der 64-Jährige andere Menschen warnen.

Köln - Henning Krautmacher (64) ist ein Urgestein der Kölner Musikszene und darüber hinaus (knapp 400.000 monatliche Hörer bei Spotify). Seit 1986 steht der 64-Jährige mit der Schlagerband „Höhner“ auf der Bühne. Ihr großer Hit „Viva Colonia“ wird weit über ihre Heimatstadt hinaus mitgegrölt. Doch beinahe wäre damit Schluss gewesen.

Seit zehn Jahren sind Henning Krautmacher und seine Anke verheiratet. Die beiden möchten das Leben noch lange zusammen genießen. Daher will der Schlagerstar von nun an besonders auf seinen Körper hören.

Nur knapp ist der Schlagersänger einem Schlaganfall entgangen. Signale seines Körpers hat Henning Krautmacher zuerst falsch gedeutet. Heute weiß es der Kölner besser und möchte andere Menschen warnen.

Schlagerstar Henning Krautmacher ignorierte die Symptome

Jedes Jahr kommt es in Deutschland zu knapp 200.000 neuen Schlaganfällen und ca. 66.000 wiederholten Schlaganfällen. Manche davon enden tödlich, andere hinterlassen bleibende Schäden und in wenigen Fällen haben die Betroffenen Glück und behalten nur wenig davon zurück, wie bei Schlagerstar Michelle (49).

Henning Krautmacher ist nur knapp diesem Schicksal entkommen. Der Sänger mit dem Zwirbelbart nahm Vorzeichen, die sein Körper ihm sendete, erst überhaupt nicht ernst. Dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ berichtet der 64-Jährige, wie Kopfschmerzen nichts Gutes ankündigten. Auch als zusätzlich sein Augenlid zu hängen begann, nahm er die Anzeichen auf die leichte Schulter und vermutete, dass seine Pollen-Allergie dahinter stecken könnte. Doch das war ein großer Irrtum. Zum Glück ging der „Höhner“ dann doch zu einem Arzt.

++ Jetzt unseren Telegram-Channel abonnieren und unsere besten Geschichten als Erster lesen. ++

Schlagersänger will auf das Problem aufmerksam machen

Der Arzt machte ein MRT. Dabei kam ans Licht, dass Henning Krautmacher ein Riss in der Halsschlagader hat. Zum Glück noch rechtzeitig erkannt, bevor diese Veränderung einen Schlaganfall auslösen kann. Deshalb möchte der Schlagersänger andere Menschen unbedingt darauf aufmerksam machen.

„Passt auf euch auf, hört in euch rein - und geht lieber einmal zu viel zum Arzt als zu wenig!“, ist die wichtige Botschaft des „Höhner“-Stars. Wenn man solche Signale ignoriert „dann passiert es auf einmal - dann geht das Licht aus“, warnt Hennig Krautmacher eindringlich.

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare