1. extratipp.com
  2. Schlager

Schlager: „Neuer“ Sender will Schlagerstars den Fans noch näher bringen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lisa Klugmayer

Aus „Bayern plus“ wird „BR Schlager“. Mit der neuen Programmgestaltung will der Bayrische Rundfunk seinen Fokus noch mehr auf den deutschen Schlager setzen. Roland Kaiser ist begeistert.

Nürnberg - Relaunch beim Bayrischen Rundfunk: Der Name des digitalen Radiosenders „Bayern plus“ ist ab jetzt Geschichte. Ab sofort wird das Programm „BR Schlager“ heißen. Und der Name ist Programm: Der Schwerpunkt auf Schlager* soll noch vertieft werden, aber auch „englischsprachige Evergreens“ sollen nicht zu kurz kommen (wie extratipp.com* berichtet).

BR Schlager: Fans sollen hier auf ihre Kosten kommen

Der deutsche Schlager* ist so beliebt wie schon lange nicht mehr. Das verstaubte Image der Altersheimmusik hat das Genre längst abgelegt und auch immer mehr junge Leute hören Schlager. Das merkt man auch, wenn man sich die Mainstream-Medien anschaut. Schlager ist längst keine Nischen-Erscheinung mehr (Das sind die größten Schlagershows im deutschen Fernsehen*).

Um seinen Hörern die Stars hinter der Musik noch näher zu bringen, tauft der BR sein digitales Radioprogramm von „Bayern plus“ in „BR Schlager“ um. In Zukunft soll das Profil des Senders weiter geschärft werden. So sollen Fans von Helene Fischer* (36), Beatrice Egli* (32) und Co. weiterhin musikalisch voll auf ihre Kosten kommen, aber auch hautnah an ihre Stars herangebracht werden.

Helene Fischer singt in ein Mikrofon, dahinter ist eine Menschenmenge zu sehen (Fotomontage)
Helene Fischer begeistert tausende Fans - Live und im Radio. © Jens Kalaene/ZB & & Andreas Lander/dpa/picture alliance

Außerdem will „BR Schlager“ in Zukunft noch häufiger Schlager-Stars ins Studio nach Nürnberg einladen um ihren Fans einmalige Einblicke zu gewähren. Gleichzeitig will der Sender mehr englischsprachige Evergreens in ihr Programm integrieren.

Schlager im Fokus: Roland Kaiser und Semino Rossi sind begeistert

BR-Intendant Ulrich Wilhelm verriet im „Sonntagsgespräch“ des Radiosenders außerdem: „Dazu gehört, dass wir auch Stars vorstellen, dass wir mit den Fan-Gemeinden in Kontakt sind, dass wir immer wieder auch eigene Ereignisse bieten, Live-Events und dergleichen und, dass bei uns viele aus der Szene ein und aus gehen.“

Wie der Relaunch bei den Fans ankommt, bleibt noch abzuwarten. Die deutschen Schlagerstars sind auf jeden Fall schon einmal begeistert. Roland Kaiser* (68) höchstpersönlich, sagt im BR-Interview, dass er richtig stolz darauf sei, dass der Sender sein Programm umbenennt und so „Flagge zeigt“. Auch Julian Reim (25) „freut sich auf die Veränderung“ und Semino Ross (58) freut sich auf zukünftige Live-Auftritte.

Doch das ist noch nicht alles: Bei der Programmgestaltung wird künftig nicht nur stärker Fokus auf den Schlager gesetzt, zusätzlich sollen auch mehr englischsprachige Evergreens gespielt werden. Ergebnisse der Medienforschung hätten gezeigt, dass sich die Hörerinnen und Hörer neben aktuellen Schlagerhits diese auch wünschen würden. Zudem sollen auch weiterhin „Schlagertalente und Newcomer ganz gezielt gefördert und auf ihrem Weg begleitet“ werden.

Kostenlosen Schlager-Newsletter abonnieren und die besten Storys als Erster lesen

Schlager-Newsletter: Erfahren sie alles über Silbereisen, Fischer und Co.! Unser brandneuer Schlager-Newsletter versorgt Sie immer mit topaktuellen News aus der Branche - jeden Dienstag und Donnerstag. Melden Sie sich hier an!

*extratipp.com ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Auch interessant

Kommentare