Drama um den Schlagersänger

Schlager: Riesige Sorge um Ralph Siegel (74) - es geht um Leben und Tod

Schlager: Komponist Ralph Siegel musste sich einer Herz-OP unterziehen. Jetzt erzählt der Musiker, warum der Eingriff Schwierigkeiten mit sich brachte.

  • Ralph Siegel ist einer der bekanntesten deutschen Schlager-Interpreten
  • Vor allem durch den ESC wurde der Sänger populär
  • Jetzt musste sich Ralph Siegel einer Herz-OP unterziehen

München - Wenn man an die Welt des deutschen Schlagers denkt, kommt man an Ralph Siegel (74) nicht vorbei. Der Schlagersänger und Komponist verewigte sich mit Liedern wie "Ein bisschen Frieden" oder "Johnny Blue". Die stetig wachsende Fangemeinde kennt Ralph Siegel zudem durch den "Eurovision Song Contest" (ESC), an welchem der 74-Jährige bisher 25-mal teilnahm (ESC 2020: Alle Gewinner des Eurovision Song Contest).

Viele seiner Fans waren vor Kurzem allerdings in großer Sorge - der Schlager-Musiker musste sich in München einer Herz-Operation unterziehen. Was die Schwierigkeiten waren und wie es Ralph Siegel jetzt geht, berichtet extratipp.com.

Schlager: So kam es zu dem Eingriff des Schlagersängers

Wie Ralph Siegel im Interview mit bild.de erklärte, wurde dem Sänger vor Kurzem klar, dass gesundheitlich etwas nicht stimmte. "Ich war in letzter Zeit sehr kurzatmig und hatte Wasser in der Lunge. Ich bin dann zu meinem Hausarzt gegangen, der mich nach einer Untersuchung gleich ins Krankenhaus geschickt hat. Dort wurde mir ein Stent gesetzt. Eine Arterie war verstopft. Die Operation dauerte zweieinhalb Stunden."

Ralph Siegel

Weiter sagt der Schlager-Komponist: "Wäre ich drei Wochen später gekommen, dann wäre ich vermutlich gar nicht mehr gekommen. Dann hätte ich einen Herzinfarkt gehabt. Und den hätte ich unter Umständen nicht überlebt."

Oftmals werden die Symptome von Betroffenen unterschätzt. Weitere Informationen zu Problemen am Herzen und Herz-Operationen findet man in der Broschüre des Münchner Herzzentrums.

Schlager: Das waren die Schwierigkeiten bei der Herz-OP

Zusätzlich zu der angespannten Situation verlief die Herz-Operation keinesfalls reibungslos, wie Schlager-Komponist Ralph Siegel der Bild-Zeitung erklärt: "Man wollte mir den Stent durch den rechten Oberarm einführen, aber man kam nicht ans Herz heran. Dann hat man das über die Leiste gemacht. Es ist zum Glück alles gut gegangen."

Die Sorge war dennoch groß bei Schlager-Fans und Freunden. Vor allem Ralph Siegels Lebensgefährtin Laura (37) bangte um die Gesundheit des Schlagersängers, wie Bild berichtet.

Schlager-Komponist Ralph Siegel mit seiner Ehefrau Laura

Schlager: So geht es Ralph Siegel jetzt

Mittlerweile hat sich Ralph Siegel weitestgehend von dem Eingriff erholt. In seiner Heimat Palm Beach Gardens in Florida beschäftigt sich der Schlagersänger momentan größtenteils mit seinem neuen Musical "Zeppelin", welches am 26. November 2020 Premiere feiern soll.

Doch der Schlagersänger ist besorgt - auch in den Vereinigten Staaten legt das Coronavirus zurzeit alles lahm. Ralph Siegel bangt laut bild.de um die Zukunft der Musik-Branche: "Die Corona-Krise wird viele Musiker und Autoren finanziell hart treffen. Auch ich weiß nicht, ob ich den Premierentermin meines Musicals 'Zeppelin' im November halten kann. Die Vorkosten sind jetzt schon sehr hoch und eine Verschiebung würde die Kosten weiter erhöhen. An so einem Musical arbeiten ja sehr viele Menschen."

Für den Schlagersänger und Laura steht jedenfalls eines fest: "Um kein Risiko einzugehen, bleiben wir zu Hause. Wir kehren erst nach Deutschland zurück, wenn sich die Lage dort normalisiert hat."

Lesen Sie mehr zum Thema "Schlager" bei extratipp.com: Beatrice Egli mega schlank mit Wespentaille - Irre Veränderung der Sängerin

Rubriklistenbild: © Waltraud Grubitzsch/dpa / Matthias Balk

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare